Bröckel, Heinrich Christoph


unbekannt 1693 - 1773 Kassel

Name: Bröckel, Heinrich Christoph
Namensansetzungen: Bröckel Heinrich Christoph
Nationalität: D
Lebensdaten: 1693 - 1773
Geburtsort: unbekannt, Deutschland
Todesort: Kassel, Deutschland
Beruf: Architekt


Der im Herzogtum Braunschweig geborene Bröckel erlernte die Kriegsbaukunst. Er wurde Adjutant des Generalfeldmarschalls Graf von Schulenburg und nahm an den Feldzügen gegen die Türken teil. 1716 war er an der Verteidigung von Korfu beteiligt. 1719 trat er in den hessischen Militärdienst ein und machte als Ingenieuroffizier Karriere. Zunächst bekleidete er die Position eines Oberstleutnants, wurde 1766 Oberst im Ingenieurcorps und stieg schließlich in den Rang eines Artillerie-Generals auf. Sein architektonisches Hauptwerk ist die Garnisonkirche (1757-1770) in Kassel, für die er Entwürfe anfertigte.

Quellen und Literatur: HHCSAC 1766, S. 50 u. 89; Hoffmeister/Prior 1885, S. 13; Woringer-Kartei

Stand: September 2004 [MH]


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum