Eubell, Julius


Kassel 1847 - 1915 Kassel

Name: Eubell, Julius
Namensansetzungen: Eubell Julius
Nationalität: D
Lebensdaten: 1847 - 1915
Geburtsort: Kassel
Todesort: Kassel
Beruf: Architekt


Der Sohn eines Kasseler Hofgärtners arbeitete nach der Ausbildung an der Höheren Gewerbeschule in Kassel zunächst zeitweilig als Bauführer bei der Errichtung des neuen Gebäudes für die Kasseler Gemäldegalerie an der Schönen Aussicht. Seit 1873 als selbständiger Privatarchitekt tätig, wirkte er mit zunehmendem Erfolg in der nach der preußischen Annexion von 1866 schnell wachsenden Stadt. 1902 schloß er sich mit einem jüngeren Kollegen zum Baubüro "Eubell & Rieck“ zusammen. Sein beruflicher Erfolg drückt sich auch im Vorsitz des Architekten- und Ingenieurvereins aus, den er von 1897 bis 1899 innehatte. Eubells Werk umfaßt zahlreiche Aufträge im privaten und öffentlichen Bereich in und außerhalb Kassels. Das 1897/98 errichtete eigene Wohnhaus in der Weigelstraße ist noch erhalten.

Quellen und Literatur: 100 Jahre Architekten- und Ingenieurverein 1860-1960, Kassel 1960, S. 7f.; Denkmaltopographie 2005, S. 65 u. 572

Stand: August 2007 [GF]


Letzte Aktualisierung: 22.03.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum