Guerniero, Giovanni Francesco


Rom 1665 - 19.3.1745 Rom

Name: Guerniero, Giovanni Francesco
Namensansetzungen: Guerniero Giovanni Francesco
Nationalität: I
Lebensdaten: 1665 - 19.3.1745
Geburtsort: Rom, Italien
Todesort: Rom, Italien
Beruf: Architekt, Bildhauer, Zeichner


Über Ausbildung und Werdegang des römischen Künstlers ist wenig bekannt. In den 90er Jahren arbeitete er unter Andrea Pozzo als Stukkateur in den Jesuitenkirchen Il Gesù und S. Ignazio. Landgraf Karl von Hessen-Kassel lernte ihn bei seiner Italienreise von 1699/1700 kennen und verpflichtet ihn nach Kassel. Hier projektierte Guerniero die Grotten- und Kaskadenanlagen am Karlsberg (Wilhelmshöhe), die unter seiner Leitung von 1701-1717 ausgeführt wurden. Danach kehrte er nach Rom zurück. Guerniero betreute auch die 1705 in Rom herausgegebene Stichpublikation "Delineatio montis […]“, in der die nie vollständig verwirklichte Kasseler Gesamtanlage in Darstellungen berühmter römischer Kupferstecher veröffentlicht wurde.

Quellen und Literatur: Thieme/Becker 1907-1950, Bd. 15, S. 235f.; Heidelbach 1909, S. 48-108; Holtmeyer 1909, S. 249-257; Sander 1981, S. 114f.; Hannwacker 1992, S. 299-319; Katalog Kassel 1997/1, S. 103f.

Stand: September 2004 [GF]


Letzte Aktualisierung: 21.03.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum