La Fosse, Louis Remy de


unbekannt 1659 - 17.9.1726 Darmstadt

Name: La Fosse, Louis Remy de
Namensansetzungen: La Fosse Louis Remy de
Nationalität: F
Lebensdaten: 1659 - 17.9.1726
Geburtsort: unbekannt, Deutschland
Todesort: Darmstadt, Deutschland
Beruf: Architekt


Er soll eigentlich Nicolas le Rouge geheißen haben. Über Herkunft, Ausbildung und seine frühe Tätigkeit ist nichts bekannt. 1706 wurde er Hofarchitekt des Kurfürsten Georg Ludwig in Hannover. Unmittelbar nach Amtsantritt wurde er durch Friedrich Wilhelm von Schlitz in die Planungen für den Neubau des Schlosses Hallenburg bei Schlitz einbezogen, bei dem er bis 1713 die Oberaufsicht übernahm. Bereits 1709/10 entstanden die nicht ausgeführten Entwürfe für einen Neubau für Schloß Weißenstein bei Kassel im Auftrag von Landgraf Karl von Hessen-Kassel. Gleichzeitig knüpfte er erste Kontakte zu Landgraf Ernst Ludwig von Hessen-Darmstadt, für den er 1710/11 den alten Reitstall in ein Opernhaus umbaute. 1710/12 errichtete er in Hannover das Landständehaus in der Art eines französischen Hôtel. Ende 1714 wurde er als “Major-Ingenieur und Oberbaumeister” an den Darmstädter Hof berufen, wo er bis zu seinem Tode wirken sollte. 1715 begann er mit den Planungen für einen Wiederaufbau und Umbau des Darmstädter Schlosses, das in Teilen durch einen großen Brand im Mai desselben Jahres zerstört worden war. Nur die Hauptfront und ein Flügel der großen Anlage kamen wegen Geldmangels tatsächlich zur Ausführung. Daneben war de La Fosse ab 1716 auch mit der Anlage des Bessunger Herrengartens und seiner Orangerie (ab 1719) beschäftigt. Von Amts wegen beteiligte er sich auch an der Planung von Kirchen in der Darmstädter Landgrafschaft. 1722 entstanden die Pläne zum Um- bzw. Neubau des Kasseler Landgrafenschlosses. In seinen letzten Lebensjahren war er noch für einige weitere Schloßprojekte außerhalb seines Zuständigkeitsbereichs tätig, so etwa in Kleinheubach, Homburg v. d. H. und Schillingsfürst.

Quellen und Literatur: Katalog Darmstadt 1980

Stand: September 2004 [UH]


Letzte Aktualisierung: 22.03.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum