Schwarzkopf, Karl Friedrich



Name: Schwarzkopf, Karl Friedrich
Namensansetzungen: Schwarzkopf Karl Friedrich
Nationalität: D
Lebensdaten: unbekannt
Geburtsort: Kassel, Deutschland
Todesort: Kassel, Deutschland
Beruf: Gärtner


Der Sohn des Hofgärtners und Garteninspektors Daniel August Schwarzkopf erhielt an der Kasseler Akademie von 1782-1787 Zeichenunterricht und bekam 1791 ein Reisestipendium für drei Jahre, "um sich in seiner Gärtnerei-Wissenschaft zu perfectionieren“. Nach seiner erst 1795 erfolgten Rückkehr wurde Schwarzkopf im November 1796 Hofgärtner-Adjunkt "cum spe succendi“ für die Karlsaue. 1817 ernannte ihn Kurfürst Wilhelm I. zum Nachfolger seines Vaters als Hofgärtner in der Karlsaue. In diesem Amt ist er bis 1838 nachweisbar.

Quellen und Literatur: mhk, Archiv, “Königliche Academie-Direction / Aeltere Acten / […] Listen der Academie Classen / I / 1779-1794"; StAM Best. 53f, Nr. 585; HHCSAC; Bleibaum 1926, S. 32, Anm. 2

Stand: September 2004 [GF]


Letzte Aktualisierung: 02.06.2008


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum