Ledoux, Claude-Nicolas


Dormans 1736 - 1806 Paris

Name: Ledoux, Claude-Nicolas
Namensansetzungen: Ledoux Claude-Nicolas
Kersten
Nationalität: F
Lebensdaten: 1736 - 1806
Geburtsort: Dormans, Frankreich
Todesort: Paris, Frankreich
Beruf: Architekt


Von der Ausbildung bei Jacques-François Blondel geprägt, entwickelte sich Ledoux nach einer kurzen Tätigkeit im "Département des Eaux et Forêts" seit der Mitte der 1760er Jahre zum wichtigsten Architekten von Privatbauten der Oberschicht in Paris. Durch seine guten Kontakte zum Hof erhielt er den Posten als "Inspecteur général des Salines de Franche-Comté" und die Möglichkeit zum Bau eines seiner berühmtesten Projekte, der königlichen Saline von Arc-et Senans. Bis zur Revolution im öffentlichen und privaten Bauwesen vielbeschäftigt, zuletzt mit den Zollhäusern (barrières) von Paris, bekam Ledoux nach 1789 keine Aufträge mehr. Bis zu seinem Tod befaßte er sich mit der Vorbereitung einer Publikation seiner realisierten wie auch seiner visionären Architekturen. 1775 hielt sich Ledoux auf Einladung Landgraf Friedrichs II. kurz in Kassel auf, wo allerdings eine riesenhaft dimensionierte Toranlage für den Friedrichsplatz ohne Chance auf Verwirklichung blieb. Zum "Controlleur général des bâtiments" ernannt, kehrte er nach Paris zurück.

Quellen und Literatur: Katalog Rom/Dijon/Paris 1976, S. 173-176; Gallet 1983; Dictionary of Art 1996, Bd. 19, S. 55-58

Stand: September 2004 [GF]


Letzte Aktualisierung: 22.03.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum