Schulz, Wilhelm Ludwig


Kassel 29.4.1805 - 3.3.1880 Fulda

Name: Schulz, Wilhelm Ludwig
Namensansetzungen: Schulz Wilhelm Ludwig
Nationalität: D
Lebensdaten: 29.4.1805 - 3.3.1880
Geburtsort: Kassel, Deutschland
Todesort: Fulda, Deutschland
Beruf: Architekt


Wilhelm Ludwig Schulz war Schüler der Architekturklasse an der Kasseler Akademie. Für eine seiner Arbeiten wurde er mit der silbernen Preismedaille ausgezeichnet. Im Dezember 1821 erfolgte die Anstellung als Baueleve in der Hofbauverwaltung durch Johann Conrad Bromeis. 1827 ging er als Baukondukteur nach Hanau, um Hofbaumeister Franz Georg Philipp Schulz bei der Modernisierung von Schloß Philippsruhe zu unterstützen. Als Straßenbaukomissar war er ab 1830 in Witzenhausen tätig. In derselben Funktion ging er 1834 nach Hanau. 1854 wurde er dort Landbaumeister und wechselte 1855 in derselben Funktion nach Hünfeld, wo er 1877 als Kreisbaumeister in Pension ging.

Quellen und Literatur: StAM Best. 7b 1, Nr. 55; Bidlingmaier 2000, S. 100

Stand: Mai 2005 [MH]


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum