Stolberg, Friedrich


Straßburg 24.11.1892 - 2.3.1975 Goslar

Name: Stolberg, Friedrich
Namensansetzungen: Stolberg Friedrich
Nationalität: D
Lebensdaten: 24.11.1892 - 2.3.1975
Geburtsort: Straßburg
Todesort: Goslar
Beruf: Architekt


In Straßburg geboren, begann Stolberg nach seiner Schulzeit ab 1911 ein Studium der Architektur in Karlsruhe. 1823 wurde er mit einer Arbeit über barocke Turmdachwerke in Hessen zum Dr. Ing. promoviert. 1927/28 war er als freier Architekt in Nordhausen tätig. 1928-1932 war er Assistent des hessischen Landeskonservators in Kassel. Zwischen 1932 und 1934 arbeitete er erneut als freier Architekt. In den Jahren 1934 bis 1938 war Museumsdirektor und Archivleiter in Nordhausen. 1938-1950 hatte er eine Stellung beim Stadtbauamt Potsdam als Architekt für Planung und Hochbau. 1951 ließ er sich in Goslar nieder und war im dortigen Stadtbauamt beschäftigt. Neben seiner Tätigkeit als Architekt galt sein besonderes Interesse der Erforschung von Burgen und Höhlen im Harz.

Quellen und Literatur: DBE, Bd. 9, 1998, S. 549

Stand: August 2007 [UH]


Letzte Aktualisierung: 22.03.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum