|<<   <<<<   3 / 865   >>>>   >>|

Kassel, Karlsaue, Berggarten, Lageplan mit Gewächshausprojekt



Kassel, Karlsaue, Berggarten, Lageplan mit Gewächshausprojekt


Inventar Nr.: Marb. Dep. 169
Bezeichnung: Kassel, Karlsaue, Berggarten, Lageplan mit Gewächshausprojekt
Künstler: unbekannt
Datierung: um 1820
Geogr. Bezug: Kassel (?)
Technik: Graphit, Feder in Grau und Braun
Träger: Papier
Wasserzeichen: "J WHATMAN"
Maße: 35,6 x 56,3 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: oben mittig: "Nro 1." (Feder in Grau)


Katalogtext:
Der mit "Nro 1" bezeichnete Lageplan zeigt den Abschnitt des "Berggartens" oder "Bellevuegartens" (vgl. Marb. Dep. 254,36 u. Marb. Dep. 254,37) zwischen der Hofgärtnerwohnung und dem Hangbereich vor dem ehemaligen Palais des Prinzen Friedrich. Die Anlagen am Hang mit den diagonal geführten und sich vielfach kreuzenden Wegen sowie der regelmäßige Nutzgarten weisen den Zustand der Zeit zwischen etwa 1800 und 1820 auf, so wie sie in den Stadtplänen von Henrich Jakob Martens 1803 (Katalog Kassel 1979, S. 202, Kat.Nr. 227 m. Abb.) und Friedrich Wilhelm Selig 1822 (Holtmeyer 1923, Taf. 16) erscheinen. Allerdings sind die Rechteckfelder des unteren Gartenbereichs größer gezeigt, was auf eine vorgeschlagene Veränderung schließen läßt. Angesichts der insgesamt zutreffenden Darstellung fallen die vollständig von der Realität abweichenden Treppen des terrassierten Prinz-Georg-Gartens auf. Es ist unklar, ob hier ein Umbauvorschlag oder zeichnerisches Unvermögen vorliegen.
Über die unteren Teile des Terrassengartens und des anschließenden Bereichs ist in brauner Tinte der Umriß des in Marb. Dep. 18 und Marb. Dep. 19 wiedergegebenen Gewächshausprojekts gezeichnet. Dieser Zusammenhang der drei Blätter war bei der Übergabe des Depositums 1980 noch nicht klar (vgl. die Übergabeliste in der Graphischen Sammlung); wie die Beschriftung auf der Rückseite von Marb. Dep. 18 erweist, war an einen Zusammenhang mit Wilhelmsthal gedacht worden.
Stand: August 2007 [GF]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum