Schraidt, Adolph



Name: Schraidt, Adolph
Namensansetzungen: Schraidt Adolph
Nationalität: D
Lebensdaten: 1800 - 1855
Geburtsort:
Todesort: Amerika
Beruf: Ingenieur


Der Sohn des Obersten Johann Konrad Schraidt gehörte der Infanterie und nicht, wie die anderen Zeichner militärischer Anlagen, der Artillerie oder dem Ingenieurkorps an. 1818 als Fähnrich im Regiment Prinz Solms nachweisbar, war Schraidt ab 1821 Sekondleutnant in der Grenadierkompanie des späteren 3. Linien-Infanterie-Regiments, die in Ziegenhain stationiert war. In dieser Zeit muß die einzige von ihm in der Graphischen Sammlung vorhandene Zeichnung der Festung Ziegenhain entstanden sein. 1828 kam er in das 1. Bataillon des Regiments in Marburg. Nachdem er 1834 bei einem Duell ein Auge verloren hatte, wurde er in den Ruhestand versetzt. Um 1849 ging er nach Amerika, wo er 1855 noch lebte.

Stand: September 2004 [GF]


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum