2.3.16.9 - Kassel-Wilhelmshöhe, Schloß, Corps des Logis, Entwurf der Eisenstücke zur Verankerung der beiden Portiken



2.3.16.9 - Kassel-Wilhelmshöhe, Schloß, Corps des Logis, Entwurf der Eisenstücke zur Verankerung der beiden Portiken


Inventar Nr.: GS 18402
Bezeichnung: Kassel-Wilhelmshöhe, Schloß, Corps des Logis, Entwurf der Eisenstücke zur Verankerung der beiden Portiken
Künstler: Heinrich Christoph Jussow (1754 - 1825), Architekt, Entwurf
unbekannt, Zeichner, Ausführung
Datierung: 1796
Geogr. Bezug: Kassel-Wilhelmshöhe
Technik: Feder in Grauschwarz, Blau und Braun
Träger: Papier
Wasserzeichen: keine Angabe
Maße: 38,3 x 48,5 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: oben mittig: "Eisenstücke zur Verankerung der beiden großen Portiken am Schlosse zu Wilhelmshöhe." (Feder in Braun)
in der Darstellung: zahlreiche weitere Bezeichnungen der einzelnen Stücke (Feder in Braun)


Katalogtext:
Die an den Portiken des Schlosses Weißenstein eingesetzten Eisenanker beschäftigten Jussow nachhaltig. Er führte sie in der Umrißzeichnung GS 5767 als Skizze aus.
Die Skizze (ehemals Inv.Nr. 1924/172) mit der Wiedergabe der Anker in Seiten- und Aufsicht wurde dann sorgfältig in ein größeres Format mit ausführlicher Beschriftung übertragen. Darüber hinaus wurden die Metallteile blau und grau koloriert, wodurch sie Plastizität erhalten.
Jussow wandte sich am 24. Oktober 1796 an die Oberrentkammer, um den Bedarf von Eisenankern aus dem Hammerwerk in Lippoldsberg anzumelden, "da aus Mangel hinlänglich grosser Steinmassen der über den Säulen liegende Architrav aus mehreren Steinen zusammen gesetzt werden muß, und diese Anker den Abgang an Festigkeit, der durch jene nothwenig gewordene Construction entsteht, wieder ersezzen müßen" (zit. nach Dittscheid 1987, S. 142). Die Oberrentkammer vertröstete Jussow allerdings auf das Frühjahr 1797.

Text übernommen aus Katalog Kassel 1999/CD-Rom [FCS]


Literatur:
Katalog Kassel 1999/CD-Rom


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum