2.7.1.11 - Kassel-Wilhelmshöhe, Aquädukt, Detailentwurf zum zweiten und dritten Bogen von Westen, Aufriß von Norden (recto); Ansicht mit ruinösem Türmchen (verso)



2.7.1.11 - Kassel-Wilhelmshöhe, Aquädukt, Detailentwurf zum zweiten und dritten Bogen von Westen, Aufriß von Norden (recto); Ansicht mit ruinösem Türmchen (verso)


Inventar Nr.: GS 5843
Bezeichnung: Kassel-Wilhelmshöhe, Aquädukt, Detailentwurf zum zweiten und dritten Bogen von Westen, Aufriß von Norden (recto); Ansicht mit ruinösem Türmchen (verso)
Künstler: Heinrich Christoph Jussow (1754 - 1825), Architekt
Datierung: 1788
Geogr. Bezug: Kassel-Wilhelmshöhe
Technik: Graphit, Feder in Grau, grau laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: keine Angabe
Maße: 54,3 x 76 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen:


Katalogtext:
Die Darstellung zeigt den zweiten und dritten Bogen des Aquädukts mit den dazugehörenden Pfeilern und dem Rinnenabschnitt. Entsprechend des zunehmenden Hanggefälles nimmt auch die Höhe der Bögen zu. Über dem Architrav der Pfeiler spannen sich die in Keilsteintechnik gemauerten Bögen. Durch die radiale Ausrichtung der Keilsteine wird die horizontale Ausrichtung des Mauerwerks im Bereich der Bögen unterbrochen. Mit tiefen Schattenfugen gelingt es Jussow, die jeweiligen Bögen optisch aus dem Verband klar hervortreten zu lassen. Über der gemauerten Deckplatte aus Quadersteinen, die den Wasserlauf trägt, erhebt sich ein zweischichtiges, den Wasserlauf einfassendes Mauerwerk.
Die von unbekannter Hand mit Graphit angefertigte Zeichnung auf der Rückseite wiederholt bis in Details Jussows Darstellung der Gesamtansicht des Aquädukts.

Text übernommen aus Katalog Kassel 1999/CD-Rom [HB]


Literatur:
Katalog Kassel 1999/CD-Rom


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum