2.6.5.3 - Kassel-Wilhelmshöhe, Löwenburg, Werkzeichnung zum Südtor, Aufriß



2.6.5.3 - Kassel-Wilhelmshöhe, Löwenburg, Werkzeichnung zum Südtor, Aufriß


Inventar Nr.: GS 5675
Bezeichnung: Kassel-Wilhelmshöhe, Löwenburg, Werkzeichnung zum Südtor, Aufriß
Künstler: Heinrich Christoph Jussow (1754 - 1825), Architekt, Entwurf
unbekannt, Zeichner, Ausführung
Datierung: 1794/95
Geogr. Bezug: Kassel-Wilhelmshöhe
Technik: Graphit, Feder in Schwarz
Träger: Papier
Wasserzeichen: keine Angabe
Maße: 48,2 x 33,9 cm (Blattmaß)
Maßstab: zwei unbezifferte Maßstäbe ohne Maßeinheit
Beschriftungen: in der Darstellung: diverse Maßangaben (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Während die Skizze GS 5645 einen ersten flüchtigen Entwurf zum Aufbau des südlichen Torturms wiedergibt und aufgrund der unsicheren Strichführung von Dittscheid dem Landgrafen selbst zugeschrieben wird, handelt es sich bei den Blättern GS 5675, GS 5670 und GS 5674 um Werkzeichnungen, die im Zusammenhang mit der Ausführung des Südtores entstanden. Sie wurden von einem Mitglied des Baubüros angefertigt, das um 1794/95 etliche der Detailzeichnungen angefertigt hat (vgl. z. B. GS 5670, GS 5671, GS 5672, GS 5675, GS 5693, GS 5694). Im Manuskript Schuchard/Dittscheid wird GS 5675 dem Hof-Werkmeister Henrich Abraham Wolff zugeschrieben, der an der Ausführung der Löwenburg beteiligt war.
Dargestellt sind der Aufriß des Zinnenkranzes und der Grundriß des Tores in Höhe des Bogenfrieses sowie Auf- und Grundriß des Aufbaus. Nach dem engen stilistischen Zusammenhang der Werkzeichnungen zu urteilen, sind sie in einem Zuge entstanden. Südtor und Aufsatz wären demnach, was die Ausführung angeht, gemeinsam geplant gewesen. Für einen baldigen Planwechsel von der ruinösen Gestaltung des Tores zu der ausgeführten Variante mit Aufsatz spricht auch, daß der früheste Aufriß zum Osttrakt das Südtor bereits mit Aufsatz zeigt.

Text übernommen aus Katalog Kassel 1999/CD-Rom [CL]


Literatur:
Katalog Kassel 1999/CD-Rom


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum