2.6.2.12 - Kassel-Wilhelmshöhe, Löwenburg, Bauaufnahme des Bergfrieds, der "Retraite" und der Verbindungsmauer, Grundriß



2.6.2.12 - Kassel-Wilhelmshöhe, Löwenburg, Bauaufnahme des Bergfrieds, der "Retraite" und der Verbindungsmauer, Grundriß


Inventar Nr.: GS 5683
Bezeichnung: Kassel-Wilhelmshöhe, Löwenburg, Bauaufnahme des Bergfrieds, der "Retraite" und der Verbindungsmauer, Grundriß
Künstler: Heinrich Christoph Jussow (1754 - 1825), Architekt, Entwurf
unbekannt, Zeichner, Ausführung
Datierung: 1794
Geogr. Bezug: Kassel-Wilhelmshöhe
Technik: Graphit
Träger: Papier
Wasserzeichen: keine Angabe
Maße: 20,9 x 33,7 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: in der Darstellung: diverse Maßangaben (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Zeigte der Detailgrundriß GS 5677 die über den approbierten Entwurf vom November 1793 hinausgehenden Erweiterungen im nordöstlichen Teil der Burganlage, so handelt es sich hier um eine Bauaufnahme des Traktes, der sich im Süden an den Bergfried anschloß. Nach den "Historischen Nachrichten" wurde an dem schmalen rechteckigen Gebäude, das zwei Zimmer, die "Retraite" und das "Cabinet", aufnehmen sollte, bereits 1794 gearbeitet (Holtmeyer 1913, S. LXIV). Über eine Mauer war dieser Trakt mit dem Bergfried verbunden.
Im Zuge der Erweiterung der Burg zu einer geschlossenen, um einen Innenhof gruppierten Anlage, die sich nach den "Historischen Nachrichten" ein Jahr später, 1795, im Bau befand, wurde der Raum zwischen Bergfried und Retraite geschlossen. Die eingezeichneten Meßlinien des Grundrisses bilden die Voraussetzung für die Raumaufteilung des Verbindungsbaus, der sich der Entwurf GS 5684 widmet.

Text übernommen aus Katalog Kassel 1999/CD-Rom [CL]


Literatur:
Dittscheid 1987, S. 172, 349, Nr. 149, Abb. 303 (nach 1794); Katalog Kassel 1999/CD-Rom


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum