Die vier Ecken \"g\" (rechts) s..." /> Die vier Ecken \"g\" (rechts) s..." />




1.3.4.35 - Kassel, Chattenburg, Werkzeichnung zum Erdgeschoß, Ecken "f" und "g", Aufriß



1.3.4.35 - Kassel, Chattenburg, Werkzeichnung zum Erdgeschoß, Ecken "f" und "g", Aufriß


Inventar Nr.: GS 5925
Bezeichnung: Kassel, Chattenburg, Werkzeichnung zum Erdgeschoß, Ecken "f" und "g", Aufriß
Künstler: Heinrich Christoph Jussow (1754 - 1825), Architekt, Entwurf
unbekannt, Zeichner, Ausführung
Datierung: 1820
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz
Träger: Papier
Wasserzeichen: -
Maße: 25,4 x 42 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: oben links: "Ecke F." (Feder in Schwarz)
oben rechts: "Ecke g." (Feder in Schwarz)
in der Darstellung: Maßangaben und Erläuterungen (Graphit, Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Die Ecken "f" (links) entstehen am Vorsprung der beiden Mittelrisalite der Längsflügel, insgesamt also viermal; "spitze" und "hohle" Ecke werden von zwei Fensterachsen flankiert.
Die vier Ecken "g" (rechts) sind die dem hinteren Binnenhof zugehörigen; hier schließt an einer Seite ein Fenster, an der anderen eine Tür an, wie es auch der zugehörige Grundriß GS 5933 zeigt.

Text übernommen aus Katalog Kassel 1999/CD-Rom [UH]


Literatur:
Katalog Kassel 1999/CD-Rom


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum