2.3.18.12 - Kassel-Wilhelmshöhe, Schloß, Corps de Logis, Entwurf zu einer Billardtischbeleuchtung, Seitenansicht und Aufsicht



2.3.18.12 - Kassel-Wilhelmshöhe, Schloß, Corps de Logis, Entwurf zu einer Billardtischbeleuchtung, Seitenansicht und Aufsicht


Inventar Nr.: GS 6099
Bezeichnung: Kassel-Wilhelmshöhe, Schloß, Corps de Logis, Entwurf zu einer Billardtischbeleuchtung, Seitenansicht und Aufsicht
Künstler: Johann Conrad Bromeis (1788 - 1855), Künstler, fraglich
Datierung: um 1810
Geogr. Bezug: Kassel-Wilhelmshöhe
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, koloriert
Träger: Papier
Wasserzeichen: keine Angabe
Maße: 51 x 32,8 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen:


Katalogtext:
Das Blatt gibt den Entwurf zu einer Billardtischbeleuchtung. Sie ist an der Decke mit einem aufwendigen Gestänge befestigt, in dem sich auf einer Kugel eine Art Ziervase befindet. Die gleichermaßen im klassizistischen Stil ornamentierte Blende zeigt die Anordnung der Kerzen. Die Kerzenhalterungen ragen weit unter der Blende heraus. Ihre Zwischenfelder füllen fein gegliederte Akanthusvoluten mit Palmetten aus, die wiederum mit Kristallschnüren untereinander verbunden werden. Insgesamt hing der Beleuchtungskörper längsrechteckig in nahezu gleicher Größe über dem Billardtisch und ließ das Kerzenlicht blendfrei nur nach innen fallen.
Die Billardtischbeleuchtung wurde ausgeführt; denn die Akten verzeichnen 1821 im Vorrat von Wilhelmshöhe ein "Gestell zu Beleuchtung eines Billards", dessen Beschreibung auf den vorliegenden Entwurf paßt ("Abschrift Verzeichniß über diejenigen Sachen, welche sich im Vorrath zu Wilhelmshöhe und Wabern befinden. Cassel 26. Dez. 21"; StAM Best. 300, Abt. 11, A19, Nr. 2). Stilistisch steht das Blatt den Zeichnungen von Bromeis sehr nahe. Dies könnte dafür sprechen, daß es während der 'westphälischen' Zeit für König Jérôme entstand.

Text übernommen aus Katalog Kassel 1999/CD-Rom [ST]


Literatur:
Katalog Kassel 1999/CD-Rom


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum