2.3.6.7 - Kassel, Entwurf eines Gebälks mit Akanthuskapitell, Aufriß



2.3.6.7 - Kassel, Entwurf eines Gebälks mit Akanthuskapitell, Aufriß


Inventar Nr.: GS 9565
Bezeichnung: Kassel, Entwurf eines Gebälks mit Akanthuskapitell, Aufriß
Künstler: Heinrich Christoph Jussow (1754 - 1825), Zeichner
Datierung: 1789
Geogr. Bezug: Kassel-Wilhelmshöhe
Technik: Graphit, Feder in Grau, grau laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: keine Angabe
Maße: 63 x 48 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: unten rechts: “Jussow del.” (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Die Zeichnung wirkt auf den ersten Blick wie eine GS 6346 und GS 6340 vergleichbare Nachzeichnung einer antiken Säulenordnung aus einem Architekturbuch. Das auffallend zierliche Kapitell mit den weit ausladenden Akanthusblättern läßt sich aber mit einer architektonischen Ordnung nicht übereinbringen. Der Rankenfries könnte nahelegen, daß es sich hier um eine freie Studie Jussows handelt.
Kapitell und Rankenfries erscheinen jedoch wieder in einem Entwurf zum Himmelbett für die Landgräfin (GS 6121). Offensichtlich handelt es sich um eine Detailstudie zu diesem Bett.

Text übernommen aus Katalog Kassel 1999/CD-Rom [UH]


Literatur:
Katalog Kassel 1999/CD-Rom


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum