1.61.8.2 - Kassel, Palais Schaumburg, siebtes Projekt im Stil der 'castellated gothic', Vorentwurf zur Beletage, Grundriß



1.61.8.2 - Kassel, Palais Schaumburg, siebtes Projekt im Stil der 'castellated gothic', Vorentwurf zur Beletage, Grundriß


Inventar Nr.: L GS 11990
Bezeichnung: Kassel, Palais Schaumburg, siebtes Projekt im Stil der 'castellated gothic', Vorentwurf zur Beletage, Grundriß
Künstler: Julius Eugen Ruhl (1796 - 1871), Zeichner, Entwurf
Datierung: 1842
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, rot laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: -
Maße: 29 x 36,2 cm (Blattmaß)
Maßstab: unbezifferter Maßstab ohne Maßeinheit
Beschriftungen:


Katalogtext:
Der große zweigeschossige Tanzsaal befindet sich nicht wie bei den vorausgegangenen Entwürfen im vorderen Zentrum der Beletage, sondern ist nun in die mittlere Querachse gerückt. An seine Stelle treten drei zusammenhängende Räume, von denen aus der Altan betreten werden kann. Der längsrechteckige Saal wird durch eine raumtiefe, halbkreisförmige Nische erweitert, die, wie die nachfolgende beschriftete Zeichnung im Hessischen Staatsarchiv Marburg (StAM P II 17410/3) zu erkennen gibt, mit Diwanen bestückt sein sollte. Durch einen Zugang im Bogenscheitel ist der Saal direkt mit dem Entree- und Aufwartezimmer verbunden, das wiederum durch drei Türen von der Haupttreppe erreicht werden kann. Ober- und unterhalb des Tanzsaals sind ein Speisesaal und ein Nebentreppenhaus sowie ein nahezu quadratischer Salon angeordnet. Die platzseitige Raumfolge endet an den Gebäudeecken in einem Salon sowie in einem Wohnzimmer, von wo aus man in die Privaträume mit dem Schlaf- und Ankleidezimmer gelangt. Dabei ist das Wohnzimmer über einen "Communications Gang" direkt mit dem Ankleidezimmer in der gegenüberliegenden Gebäudeecke verbunden. Die beiden nach hinten vorkragenden Gebäudekompartimente liegen nicht isoliert am Ende der vertikalen Gebäudetrakte, sondern sind durch eine zweigeschossige Galerie miteinander verbunden.
Stand: August 2007 [MH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum