1.29.1.8 - Kassel, Ständehaus, fünfter Vorentwurf zum ersten Obergeschoß, Grundriß



1.29.1.8 - Kassel, Ständehaus, fünfter Vorentwurf zum ersten Obergeschoß, Grundriß


Inventar Nr.: L GS 12051
Bezeichnung: Kassel, Ständehaus, fünfter Vorentwurf zum ersten Obergeschoß, Grundriß
Künstler: Julius Eugen Ruhl (1796 - 1871), Architekt
Datierung: um 1831
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, grau laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: nicht ermittelbar
Maße: 16,5 x 19,7 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: unten mittig: "1te Étage mit dem Stände Saal, und sechs / Zimmern für besondre Berathung." (Feder in Schwarz)
oben rechts: "5." (Feder in Schwarz)
in der Darstellung: Benennung der Räumlichkeiten (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Die Grundrißdisposition zur fünften Entwurfsvariante wird von einem großzügigen Treppenhaus "mit Beleuchtung von Oben" in der Gebäudemitte bestimmt. Die aufwendige vierläufige Treppenanlage setzt mit einem mittleren Lauf im Erdgeschoß an, der zu einem Podest führt (vgl. L GS 12048). Von diesem gelangt man sowohl über eine in gerader Richtung weitergeführte wie auch über zwei gegenläufige Treppen in das auf dem Blatt dargestellte erste Obergeschoß mit dem hier angeordneten Foyer. Dieses ist gleichfalls über die bogenförmigen Treppenläufe der Freitreppe zugänglich. Von dem durch freistehende Säulen geschmückten Raum werden der Ständesaal und die in diesem Geschoß untergebrachten sechs "Säle für besondere Berathungen" erschlossen. Das Obergeschoß mit der Wohnung des Landsyndikus ist nur über das separate Treppenhaus am Ende des einen der beiden Gänge zu erreichen.
Der Saal wird durch zahlreiche Fenster belichtet und erhält durch frei vor den Wänden stehende Säulen eine repräsentative Gestalt. Die vorgesehenen Plätze der Abgeordneten, die "Tribüne für das Volk" sowie der in einer Nische plazierte Thron sind nur in Graphit eingezeichnet.
Stand: August 2007 [GF]


Literatur:
Lohr 1984, S. 113


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum