1.29.4.1 - Kassel, Ständehaus, Entwurf zur Hauptfront, Aufriß



1.29.4.1 - Kassel, Ständehaus, Entwurf zur Hauptfront, Aufriß


Inventar Nr.: L GS 12560
Bezeichnung: Kassel, Ständehaus, Entwurf zur Hauptfront, Aufriß
Künstler: Johann Conrad Bromeis (1788 - 1855), Architekt
Datierung: 28.10.1833
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, grau, blaugrau, ocker, braun und rosa laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: "JWHATMAN / 1831"
Maße: 59,5 x 92,6 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit Fuß
Beschriftungen: unten mittig: "Project zu einem neuen Ständehause." (Feder in Schwarz)
oben rechts: "A . I" (Feder in Rot)
unten rechts: "vt Bromeis 28/10. 33." (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Im Oktober 1833 versuchte Oberbaudirektor Bromeis nochmals in die vor der endgültigen Entscheidung stehende Diskussion um die Auftragsvergabe für den Bau des Ständehauses einzugreifen (Holtmeyer 1923, S. 453f.; Lohr 1984, S. 173, Anm. 367). Zu diesem Zweck legte er einen Entwurf vor, von dem sich das vorliegende Blatt mit dem Aufriß und zwei Blätter mit den Grundrissen der beiden Geschosse erhalten haben (L GS 12641 u. L GS 13127). Das Projekt sah eine dreiteilige Baugruppe vor, in der das Gebäude für den Ständesaal in der Mitte plaziert war.
Der Aufriß zeigt die drei durch eingeschossige Trakte verbundene Anlage mit dem durch sein Volumen und vor allem die Ausgestaltung als sechssäulige dorische Tempelfront dominierenden Hauptbau. Der skulpturale Schmuck des Giebelfelds zeigt mit einer Gruppe von Personen, deren Schwurgestus zweifellos auf die neue Verfassung bezogen ist, einen inhaltlichen Bezug zum Gebäude.
Die Darstellung ist sehr aufwendig und sorgfältig gezeichnet und laviert. So sind die beiden Verbindungsflügel, die gegenüber den drei Bauten zurückgesetzt sind, in ihrer graubraunen Farbgebung deutlich differenziert. Die Darstellung ist auf einem breiten Feld gezeigt, das in der Art einer Marmorierung laviert ist.
Der unten rechts notierte Sichtvermerk von Bromeis vom 28.10.1833 deutet darauf hin, daß der Entwurf von einem Mitarbeiter des Oberbaudirektors angefertigt wurde.
Stand: August 2007 [GF]


Literatur:
Holtmeyer 1923, S. 453, Taf. 312,2; Katalog Kassel 1988/1, S. 45f., Nr. 56


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum