1.29.4.2 - Kassel, Ständehaus, Entwurf zum Erdgeschoß, Grundriß



1.29.4.2 - Kassel, Ständehaus, Entwurf zum Erdgeschoß, Grundriß


Inventar Nr.: L GS 12641
Bezeichnung: Kassel, Ständehaus, Entwurf zum Erdgeschoß, Grundriß
Künstler: Johann Conrad Bromeis (1788 - 1855), Architekt
Datierung: 27.10.1833
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, schwarz laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: "JWHATMAN / 1831"
Maße: 58,8 x 90,7 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "Cas. Fuß."
Beschriftungen: oben links: "Plan / zu einem neu zu erbauenden / Ständehause" (Feder in Schwarz)
oben rechts: "A I" (Feder in Rot)
unten rechts: "vt Bromeis 27/10. 33." (Feder in Schwarz)
oben links: Benennung der Räumlichkeiten (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Wie auch beim Aufriß L GS 12560 wird aus dem Grundriß die Dominanz des mittig angeordneten Hauptgebäudes mit dem Ständesaal gegenüber den beiden Flügelbauten ersichtlich. Letztere weisen genau die halbe Breite und Länge des Mittelbaus auf. Dieser wiederum enthält in seiner vorderen Hälfte großzügig disponierte Räume, die dem Ständesaal vorgelagert sind. Dem Vestibül sind, durch Säulenstellungen separiert, seitlich Zimmer für den Portier und die Wache zugeordnet. Es folgt eine große "Vorhalle", von der die beidseitig angeordneten Treppen sowie ein weiterer Vorraum ("Vorsaal"), jeweils durch Säulen abgegrenzt, erreicht werden können. Auch der Saal wird durch freistehende Säulen in drei Schiffe geteilt. Im breiten Mittelbereich sind die Plätze der Parlamentarier und des Präsidiums sowie des Fürstenthrons eingetragen.
Die Grundrisse der seitlichen Bauten sind weitgehend achsensymmetrisch ausgebildet. Links waren die Arbeitsräume und im Obergeschoß die Wohnung des Landsyndikus vorgesehen, rechts ein Bibliothekssaal und die Wohnung des Pedells sowie darüber Sitzungs- und Arbeitszimmer für die Landstände.
Wie bei den zugehörigen Blättern L GS 12560 und L GS 13127 weist der Sichtvermerk von Bromeis auf einen Mitarbeiter als Zeichner hin.
Stand: August 2007 [GF]


Literatur:
Holtmeyer 1923, S. 453; Katalog Kassel 1988/1, S. 45, Nr. 55


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum