1.64.12.9 - Kassel, "Haus Ruhl", Entwurf zur Seitenfassade, Aufriß



1.64.12.9 - Kassel, "Haus Ruhl", Entwurf zur Seitenfassade, Aufriß


Inventar Nr.: L GS 13647
Bezeichnung: Kassel, "Haus Ruhl", Entwurf zur Seitenfassade, Aufriß
Künstler: Julius Eugen Ruhl (1796 - 1871), Architekt
Datierung: um 1837
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz und Blau
Träger: Papier
Wasserzeichen: "J WHATMAN / 1830"
Maße: 35,5 x 52,5 cm (Blattmaß)
33,1 x 49,8 cm (Darstellungsmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: in der Darstellung: Maßangaben (Graphit)


Katalogtext:
Die dem Ständehaus zugewandte Seitenfassade des "Hauses Ruhl" war aufgrund ihrer Lage natürlich von besonderer Bedeutung. Entsprechend dem zugehörigen Hauptfassadenaufriß L GS 13634 zeigt der Seitenaufriß am fünfachsigen Vorderhaus eine vertikale Dreiteilung durch Lisenen und diesen zugeordnete Risalite sowie eine differenzierte Geschoßgestaltung. Auch hier orientiert sich die Struktur am Pendant des Schwarzenberg-Hauses auf der dem Ständehaus gegenüberliegenden Seite (vgl. die Lithographie von 1845; Denkmaltopographie 1985, S. 21). Besonders deutlich wird das am Zwerchhaus, wo drei dicht nebeneinanderliegende Rundbogenfenster das als Palladio-Motiv gestaltete Giebelfenster des älteren Hauses variieren.
Der rückwärtig anschließende zweigeschossige Flügelbau wird durch einen einachsigen, leicht zurückgesetzten Zwischenbau mit dem Haupthaus verbunden. Die einfache Putzrustika im Erdgeschoß sowie die Quaderlisenen im Obergeschoß greifen die Gliederung des Vorderhauses in reduzierter Form wieder auf. Die Rundbogenfenster der oberen Etage setzen die Ordnung des Hauses fort, während im Erdgeschoß nur kleine Lünettenfenster vorgesehen sind, die für die hier geplanten Holzställe und Remisen (vgl. den Grundriß L GS 13895) ausreichend gewesen wären.
Ebenso wie der Aufriß der Hauptfassade L GS 13634 besitzt auch dieses Blatt ein Whatman-Wasserzeichen von 1830 und ist gleichermaßen um 1836/37 zu datieren.
Stand: August 2007 [UH]


Literatur:
Lohr 1984, S.144ff.


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum