3.104.1.2 - Rumpenheim, Entwurf zu einem Brunnen im Schloßpark, Grund- und Aufriß



3.104.1.2 - Rumpenheim, Entwurf zu einem Brunnen im Schloßpark, Grund- und Aufriß


Inventar Nr.: L GS 13669
Bezeichnung: Rumpenheim, Entwurf zu einem Brunnen im Schloßpark, Grund- und Aufriß
Künstler: Julius Eugen Ruhl (1796 - 1871), Zeichner
Datierung: 1828
Geogr. Bezug: Rumpenheim
Technik: Feder in Schwarz, braun, grün, blauviolett und rosa laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: "JW[HATMAN]", angeschnitten
Maße: 22,4 x 34,9 cm (Blattmaß)
Maßstab: unbezifferter Maßstab mit Maßeinheit "Fuß."
Beschriftungen: unten rechts: "Brunnen entworfen für Sr. Durchlaucht / den Herrn Landgrafen Friedrich von Heßen. / d. 20 Augt 1828." (Feder in Schwarz)
rechts von der Darstellung: "Erklärung. / a. Zuflussrohr. / b. Zug durch welchen das Wasser in das Rohr a gepumpt wird. / c. Steinplatte durch welche der Brunnen gedeckt ist. / d. Achantus von getriebnen Kupfer, die Blüthen von / Glasfäden verfertigt." (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Der Entwurf zu einem Brunnen, von dem nicht klar ist, ob er als Alternative oder als Ergänzung zu L GS 13668 gedacht war, zeigt eine höchst originelle Lösung in Form einer Schlange vor einem Akanthusbusch. Wie aus der beigefügten Erklärung hervorgeht, sollte die Gruppe aus Kupfer getrieben und die Blüten "von Glas Fäden verfertigt" werden. Ein Trieb der künstlichen Pflanze war als "Zug" vorgesehen, "durch welchen das Wasser in das Rohr a gepumpt wird".
Entsprechend dem Entwurf L GS 13668 kann auch der vorliegende aufgrund der Beschriftung mit großer Wahrscheinlichkeit dem Schloßpark von Rumpenheim zugewiesen werden.
Stand: August 2007 [GF]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum