1.61.2.2 - Kassel, Palais Schaumburg, erstes Projekt, Entwurf zum Souterrain, Grundriß



1.61.2.2 - Kassel, Palais Schaumburg, erstes Projekt, Entwurf zum Souterrain, Grundriß


Inventar Nr.: Marb. Dep. 132a
Bezeichnung: Kassel, Palais Schaumburg, erstes Projekt, Entwurf zum Souterrain, Grundriß
Künstler: Julius Eugen Ruhl (1796 - 1871), Zeichner, Entwurf
Datierung: um 1835
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, braun laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: "J WHATMAN / 1830", Träger: Jüngling mit Velum auf Kugel, "VAN DER LEY"
Maße: 48,3 x 35,6 cm (Blattmaß)
44,6 x 30,2 cm (Darstellungsmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab ohne Maßeinheit
Beschriftungen: oben rechts: "I." (Feder in Schwarz)
unten mittig: "Plan des Souterrains." (Feder in Schwarz)
in der Darstellung: diverse Erläuterungen (Graphit, Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Angesichts einer im Vergleich zu den drei Vorprojekten reduzierten Grundfläche war Ruhl gezwungen, die Wirtschafträume des H-förmigen Palaisentwurfs in das belichtete Souterrain zu verlegen. Wie im Erdgeschoß verknüpft ein transversaler Korridor die einzelnen Gebäudeteile miteinander. Gleichzeitig befinden sich an dessen Enden zwei seitliche Zugänge. Während der als Querriegel angelegte Gebäudeteil neben den Treppenanlagen die unter der Haupttreppe gelegene, im Halbrund schließende Kellerei sowie den an der anderen Korridorseite gelegenen Weinkeller aufnimmt, besteht die linke, längsgerichtete Raumfolge aus zwei zur Konditorei gehörigen Räumen, zwei schmalen Vorratsräumen und einem weiteren nahezu quadratischen Kellerraum. Im rechten Gebäudeteil befindet sich die große Küche mit mehreren der Vorratshaltung dienenden Räumen sowie im vorderen hofseitigen Teil der zur Concièrge-Wohnung zählende Bereich mit einer Kammer, einer Treppe sowie dem seitlich angelegten Eingang. Die meisten der Kellerräume sind mit einer flachen Wölbung versehen worden.
Stand: August 2007 [MH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum