1.61.2.4 - Kassel, Palais Schaumburg, erstes Projekt, Entwurf zur zweiten Etage, Grundriß



1.61.2.4 - Kassel, Palais Schaumburg, erstes Projekt, Entwurf zur zweiten Etage, Grundriß


Inventar Nr.: Marb. Dep. 132d
Bezeichnung: Kassel, Palais Schaumburg, erstes Projekt, Entwurf zur zweiten Etage, Grundriß
Künstler: Julius Eugen Ruhl (1796 - 1871), Zeichner, Entwurf
Datierung: um 1835
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, braun laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: "J WHATMAN", angeschnitten; Träger: Jüngling mit Velum auf Kugel, "VAN DER LEY"
Maße: 48 x 35 cm (Blattmaß)
34,4 x 28 cm (Darstellungsmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab ohne Maßeinheit
Beschriftungen: oben rechts: "I." (Feder in Schwarz)
unten mittig: "2te Étage." (Feder in Schwarz)
in der Darstellung: diverse Erläuterungen (Graphit, Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Da die vorspringenden Gebäudeteile zur Platzseite hin als Terrassen angelegt sind, ist die zum Wohnen nutzbare Grundfläche des zweiten Geschosses von einer H-förmigen Grundrißgestalt auf eine U-Form reduziert. Zudem waren die beiden repräsentativen in der Mittelachse gelegenen Innenräume, der "Große Saal" und das Haupttreppenhaus, zweigeschossig ausgebildet, so daß in der zweiten Etage nur die beiden Seitenflügel zu Wohnzwecken zur Verfügung stehen. Hier sind in traditioneller Manier zwei Gästeappartements untergebracht, die eine Raumfolge aus Salon, Wohnzimmer, Kabinett und Schlafzimmer zeigen. Die Erschließung erfolgt über eine dreiläufige Treppenanlage im hinteren Teil des linken Appartements, die im Vergleich zu den beiden Treppen für die Dienerschaft, die sich an das Haupttreppenhaus anlehnen, recht eng bemessen ist. Durch diese einseitige Erschließung ist die Aufteilung der beiden Appartements unterschiedlich ausgefallen. Der großzügigen Raumfolge im rechten Flügel aus einem Wohn- und Schlafzimmer, einem Kabinett sowie zwei Salonräumen steht die eher kleinteilige Anordnung aus Wohn- und Schlafzimmer, Salon sowie je zwei um das Treppenhaus angeordneten Kabinetten und Garderoben im anderen Flügel gegenüber.
Stand: August 2007 [MH]


Literatur:
Lohr 1984, Nr. 78, Abb. 80d, S. 118, 121


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum