1.42.1.3 - Kassel, "Kriegsschule" in der Unteren Königsstraße, Bauaufnahme des zweiten und dritten Geschosses, Grundriß



1.42.1.3 - Kassel, "Kriegsschule" in der Unteren Königsstraße, Bauaufnahme des zweiten und dritten Geschosses, Grundriß


Inventar Nr.: Marb. Dep. 152
Bezeichnung: Kassel, "Kriegsschule" in der Unteren Königsstraße, Bauaufnahme des zweiten und dritten Geschosses, Grundriß
Künstler: Heinrich Lingemann (*1811), fraglich
Datierung: 1828
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, schwarz laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: Jüngling mit Velum auf Kugel, darunter "VDL"
Maße: 64 x 49 cm (Blattmaß)
58,4 x 43,7 cm (Darstellungsmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "Fuss C."
Beschriftungen: oben mittig: "Risse / von dem / Gebäude der Kriegs-Schule in der unteren Königsstrasse zu Cassel." (Feder in Schwarz)
über der oberen Darstellung: "Drittes Geschoss" (Feder in Schwarz)
links neben der oberen Darstellung: "im 3ten Geschoß / sind / 14 Cadetten Wohnungen" (Graphit)
über der unteren Darstellung: "Zweites Geschoss" (Feder in Schwarz)
links neben der unteren Darstellung: "im 2ten Geschoß / ist 1 Cadetten Wohnung" (Graphit)
unten mittig: "Erklärung: / Zweites Geschoss (Belétage) / a Wohnung des Commandeur's, Major Ries; / b. Wohnung des Lehrer's, Lieutenant Bähr; / c. Lehr-Saal; / d. Kadetten-Zimmer; / e. Bibliothek; / f. Repetitions-Saal. / Drittes Geschoss. / g. Wohnung des Kadetten-Hofmeister's, Dr theol: / Ruppersberg; / h. Wohnung des Rechnungsführer's, Lieutenant / Hopffe; / i. Zum Aufbewahren des Mess-Apparat's; / k. Stube des Feldwebel's; l. Kadetten-Zimmer" (Feder in Schwarz)
unten rechts: "Li 1828" (Feder in Schwarz)
in der Darstellung: Erläuterungen (Graphit)


Katalogtext:
Die auf einem Blatt vereinten Grundrisse des ersten und zweiten Obergeschosses der Kriegsschule in der Unteren Königsstraße zeigen die Belegung der über eine zweiläufige, hufeisenförmig geführte Treppe im rechten Hausteil neben der Durchfahrt zugänglichen Räume.
Im sog. "Zweiten Geschoß" liegen laut der angefügten "Erklärung" im vorderen, durch einen durchgehenden Korridor abgetrennten Bereich die Wohnung des Kommandeurs sowie des "Lehrers Lieutenant Bähr" und ein Lehrsaal. Die rückwärtigen kleineren Zimmer werden außer zu Wohnzwecken auch als Bibliothek, "Repetitionssaal" und Kadettenzimmer benutzt.
Im sog. "Dritten Geschoß" sind neben den im vorderen Bereich angesiedelten Wohnungen des "Kadetten-Hofmeisters" und des "Rechnungsführers" weitere vierzehn Kadettenzimmer untergebracht.
Die in Graphit in den Darstellungen notierten Raumbezeichnungen vermerken teilweise geringfügig abweichende Raumnutzungen, die möglicherweise einer späteren Änderung entsprechen. Die Signatur "Li 1828" entspricht derjenigen auf dem Aufriß Marb. Dep. 150. Aufgrund der Übereinstimmungen der vier Zeichnungen mit den Erweiterungsplänen von 1844 (StAM P II 11083/1+2), die von Lingemann signiert sind, kann man vermuten, daß die Blätter von demselben Zeichner angefertigt wurden.
Stand: Mai 2005 [UH]


Literatur:
Holtmeyer 1923, S. 515, Anm. 9


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum