2.16.1.2 - Kassel-Wilhelmshöhe, Wachthaus, Entwurf zum ersten und zweiten Geschoß, Grundriß



2.16.1.2 - Kassel-Wilhelmshöhe, Wachthaus, Entwurf zum ersten und zweiten Geschoß, Grundriß


Inventar Nr.: Marb. Dep. 186
Bezeichnung: Kassel-Wilhelmshöhe, Wachthaus, Entwurf zum ersten und zweiten Geschoß, Grundriß
Künstler: Johann Conrad Bromeis (1788 - 1855), Architekt, Entwurf
Wilhelm Ludwig Schulz (1805 - 1880), Zeichner
Datierung: 12.10.1823
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz und Blau, rot, beige und blau laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: "J WHATMAN / TURKEY MILLS / 1819"
Maße: 64,6 x 45,1 cm (Blattmaß)
55,1 x 35,6 cm (Darstellungsmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "fus"
Beschriftungen: oben mittig: "Grundrisse zu einem neuen Wachthaus fuer Wilhelmshoehe" (Feder in Schwarz)
oben rechts: "i." (Feder in Schwarz)
unten links: "projectirt. Bromeis." (Feder in Schwarz)
unten rechts: "del: Schulz. 12/10. 23" (Feder in Schwarz)
in der Darstellung: Erläuterungen (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Die ebenso wie der Aufriß Marb. Dep. 188 vom Baueleven Schulz am 12.10.1823 signierte und mit dem Vermerk "projectirt. Bromeis" versehene Zeichnung mit den Grundrissen zum Entwurf eines neuen Wachthauses in Wilhelmshöhe zeigt die beiden Geschosse des rechteckigen Gebäudes, dem an der Rückseite ein Risalit zur Aufnahme des Treppenhauses und der Aborte angefügt ist.
In der Mitte des Erdgeschosses befindet sich hinter dem Portikus die Wachtstube mit zwei ausgegrenzten kleinen Räumen (Arrestzellen). Die beiden benachbarten Zimmer und das rückseitig anschließende Treppenhaus bzw. die Toiletten werden jeweils durch einen rechtwinklig abknickenden Flur erschlossen. Auf der rechten Seite befindet sich am Ende dieses Flures ein weiterer Eingang, der über eine zweiläufige Außentreppe erreichbar ist.
Das Obergeschoß enthält neben mehreren beheizbaren Räumen eine Reihe von kleinen unbeheizten Zimmern, die vermutlich als Schlaf- und Wohnräume dienen sollten. Eine Wiederholung dieser Zeichnung mit zusätzlichen genauen Maßangaben befindet sich in Potsdam (SPSG, Plankammer, Inv.Nr. 20377, bezeichnet u. re. "del. Hofb. Eleve Schulz", u. li. "inv: Ob.Hofbmstr. Bromeis").
Stand: Mai 2005, überarbeitet August 2007 [UH]


Literatur:
Katalog Kassel 1988/1, Kat.Nr. 29


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum