1.5.6.3 - Kassel, Rotes Palais, Treppenhaus, Präsentationszeichnung zur südlichen Querwand, Aufriß



1.5.6.3 - Kassel, Rotes Palais, Treppenhaus, Präsentationszeichnung zur südlichen Querwand, Aufriß


Inventar Nr.: Marb. Dep. 231
Bezeichnung: Kassel, Rotes Palais, Treppenhaus, Präsentationszeichnung zur südlichen Querwand, Aufriß
Künstler: Johann Conrad Bromeis (1788 - 1855), Architekt
Datierung: um 1823
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, koloriert
Träger: Papier
Wasserzeichen: Jüngling mit Velum auf Kugel und schmalem Sockel / "VDL"
Maße: 56,3 x 35,2 cm (Darstellungsmaß)
63,9 x 42,3 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit Fuß
Beschriftungen: oben mittig: "Treppenhaus" (Feder in Braun)
oben rechts: "II." (Feder in Rot)
oben rechts: "B. No 9." (Feder in Schwarz)
unten rechts: "Aprob. / Wilhelm K" (Feder in Schwarz)
unten rechts: kurfürstliches Siegel (Siegellack in Rot)


Katalogtext:
Die vom Kurfürsten genehmigte Präsentationszeichnung zeigt die Querwand gegen das Aufwartungszimmer, die für den die von dorischen Säulen flankierte Treppe heraufkommenden Besucher einen Point de vue bildete und daher eine besonders reiche Dekoration erhielt. Zwei Paar ionische Doppelsäulen aus weißem Stuck tragen das Hauptgesims, auf dem eine dreiteilige Lünette sitzt. Diese besteht aus dem mit Spiegeln und Palmetten besetzten äußeren Lünettenbogen, einem zweiten mit Rosetten, Donnerkeilen und Blitzen geschmückten Bogen und einem Bogenfeld, in dem zwei Genien einen Lorbeerkranz mit Krone halten, der die Initiale des Kurfürsten zeigt. Zwischen den ionischen Säulen befinden sich Glastüren und Fenster. Vor der Querwand sind die Teile des Treppengeländers und zwei Statuen des Treppenhausumgangs zu erkennen. Der Entwurf wurde in dieser Form ausgeführt, jedoch ohne die Dekoration im Bogenfeld.
Die Zeichnung ist zusammengehörig mit dem Blatt Marb. Dep. 234.
Stand: September 2004 [RB]


Literatur:
Katalog Kassel 1988/1, S. 30, Kat.Nr. 12; Bidlingmaier 2000, S. 205-207 (Abb.) und 331, Nr. 221


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum