1.30.1.3 - Kassel, Entwurf zum Polytechnikum, Querschnitt



1.30.1.3 - Kassel, Entwurf zum Polytechnikum, Querschnitt


Inventar Nr.: Marb. Dep. 243
Bezeichnung: Kassel, Entwurf zum Polytechnikum, Querschnitt
Künstler: Johann Daniel Wilhelm Eduard Engelhard (1788 - 1856), Zeichner/-in
Datierung: 1836/1837
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz
Träger: Papier
Wasserzeichen: "J WHATMAN / TURKEY MILL / 1834"
Maße: 51,7 x 74,4 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: unten mittig: "C" (Feder in Schwarz)
unten rechts: "ENGELHARD." (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Einen Querschnitt durch das Gebäude des Polytechnikums nach dem Entwurf von Johann Daniel Engelhard liefert das mit "C" bezeichnete Blatt aus der Serie von vier zusammengehörigen Blättern. Der Schnitt geht durch die Mitte des Gebäudes entsprechend dem in Blatt "A" dargestellten Grundriß (Marb. Dep. 245). Der massive Keller sollte einfache Gewölbe erhalten. Die drei zentralen Räume an der Rückseite des Gebäudes, die als Hörsäle genutzt werden sollten, sind weitgehend identisch gestaltet, wobei im Erdgeschoß das abgeflachte Deckengewölbe auffällt. Die Vorhallen werden von den Treppenaufgängen bestimmt, deren Geländerpodeste in den oberen Etagen mit antikischen Statuen dekoriert sind. Zwei Türen seitlich der tragenden Säulen führen jeweils in die vorderen Räume bzw. in den Flur. Das Dachgeschoß erhält durch den Kniestock trotz der flachen Dachneigung eine brauchbare Höhe und ist auch, wie aus dem Grundriß hervorgeht, über eine Treppe vom zweiten Obergeschoß aus zugänglich.
Stand: Mai 2005 [UH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017



© Hessen Kassel Heritage 2024
Datenschutzhinweis | Impressum