3.42.1.4 - Guxhagen-Breitenau, ehem. Benediktinerklosterkirche St. Maria, Entwurf, perspektivische Ansicht mit Änderungsvorschlägen



3.42.1.4 - Guxhagen-Breitenau, ehem. Benediktinerklosterkirche St. Maria, Entwurf, perspektivische Ansicht mit Änderungsvorschlägen


Inventar Nr.: Marb. Dep. II, 266
Bezeichnung: Guxhagen-Breitenau, ehem. Benediktinerklosterkirche St. Maria, Entwurf, perspektivische Ansicht mit Änderungsvorschlägen
Künstler: Röse (tätig um 1899), Zeichner
Datierung: 1899
Geogr. Bezug: Guxhagen-Breitenau
Technik: Feder in Schwarz
Träger: Transparentpapier
Wasserzeichen: -
Maße: 33 x 21 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: in der Darstellung: "Röse" (Feder in Schwarz)
unten mittig auf dem Trägerpapier: "Zum Bericht vom 21. Januar 1899. / Skizze des vorhandenen Zustandes der ehem. Kloster- / kirche Breitenau - jetzt. Corrigenden-Anstalt mit 2 Klappen." (Feder in Schwarz)
unten rechts: "Röse Landesbauinspector" (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Die auf Transparentpapier möglicherweise über die Abbildung der Klosterkirche in der Publikation von 1861 (Baudenkmäler Niedersachsens 1861, Blatt 27) skizzierte perspektivische Ansicht zeigt den Zustand der Klosterkirche vor der Umgestaltung des Westbaus 1899. Auf zwei Klappen sind die Vorschläge für den neuen Mittelturm im Westen sowie für einen wuchtigen Vierungsturm zu sehen. Der allein ausgeführte Aufbau im Westen zeigt bereits die realisierten Einzelformen.
Die Darstellung wurde vom Landesbauinspektor Röse des Bezirkskommunalverbands angefertigt und laut Beschriftung auf dem größeren Blatt einem Bericht beigelegt.
Stand: August 2007 [GF]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum