3.103.1.10 - Rothwesten, Domäne, Bauaufnahme von Schafstall und Scheune, Grund- und Aufriß



3.103.1.10 - Rothwesten, Domäne, Bauaufnahme von Schafstall und Scheune, Grund- und Aufriß


Inventar Nr.: Marb. Dep. II, 367
Bezeichnung: Rothwesten, Domäne, Bauaufnahme von Schafstall und Scheune, Grund- und Aufriß
Künstler: unbekannt
Datierung: 1866
Geogr. Bezug: Rothwesten
Technik: Graphit, Feder in Schwarz und Rot, grau, rot, braun, rosa und gelb laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: "J WHATMAN / TURKEY MILL" (2 Mal)
Maße: 42,7 x 54,1 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "C.W.F:"
Beschriftungen: oben mittig: "Risse / von den Gebaeuden der Domaine zu Rothwesten." (Feder in Schwarz)
oben mittig über der Darstellung: "Das Schaafstallgebaeude mit Scheuernanbau Lit. D" (Feder in Schwarz)
oben rechts: "Blatt V." (Feder in Schwarz)
mittig in der Darstellung: "Grundriss" (Feder in Schwarz)
unten rechts: "vdt. S. Sallmann / d 25/9 66./ Landbaumeister" (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Der langgestreckte Schafstall ("D") bildete zusammen mit dem "Scheunenanbau" und dem Gebäude von Brennerei und Mastochsenstall den südwestlichen Abschluß des Hofes. Diese Gebäudefolge war nach Ausweis der Akten 1837-1840 neu errichtet worden (StAM Best. 190a, Nr. 224). "Blatt V" der Serie von Zeichnungen zur Domäne zeigt den eingeschossigen Stall in Aufriß und Grundriß.
Der Aufriß präsentiert das einfache Gebäude, das auf der rechten Seite an die Scheune grenzt, die zum auf Blatt IV dargestellten Kuhstall (Marb. Dep. II, 366) überleitet. Im Grundriß wird deutlich, daß der zweite Eingang auf der rechten Seite, der in der Ansicht weitgehend ausradiert ist, aufgrund einer späteren, mit roter Feder eingetragenen Planänderung, die hier einen "Kuhstall für 16 Stück" vorsieht, geschlossen werden sollte. Statt dessen sind zwei kleinere Eingänge eingezeichnet.
Stand: August 2007 [UH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum