3.103.1.3 - Rothwesten, Domäne, Deputathaus, Entwurf für eine Aufstockung, Grundriß, Aufriß und Schnitt



3.103.1.3 - Rothwesten, Domäne, Deputathaus, Entwurf für eine Aufstockung, Grundriß, Aufriß und Schnitt


Inventar Nr.: Marb. Dep. II, 372
Bezeichnung: Rothwesten, Domäne, Deputathaus, Entwurf für eine Aufstockung, Grundriß, Aufriß und Schnitt
Künstler: unbekannt
Datierung: 1874
Geogr. Bezug: Rothwesten
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, grau, gelb und ocker laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: "J WHATMAN"
Maße: 45 x 58,1 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "M"
Beschriftungen: oben mittig: "Domäne Rothwesten bei Cassel. - Aufbau auf das sogen. Deputathaus." (Feder in Schwarz)
unten links: "Revidiert, Berlin / den 5ten November 1874. / Eytelwein. Cornelius" (Feder in Rot)
unten links: "Revidiert. / Cassel, d 30 September 1874 / der Regierungs- und Baurath / Landgrebe" (Feder in Schwarz)
unten rechts neben dem Maßstab: "revidiert / Cassel den 28 Aug 1874 / der Bauinspector / Caesar" (Feder in Schwarz)
unten rechts neben der Darstellung: "der dem Vertrag vom 28 Decbr / 1874 zu Grunde liegende Bau / riß wird hierdurch anerkannt / C J Koehler" (Feder in Schwarz)
unten rechts: "Gabe Bauführer / 10.5.74" (Feder in Grau)
unten rechts: "Zum Kosten-Anschlage vom 10. Juni 1874." (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Die Zeichnung mit dem Titel "Domäne Rothwesten bei Cassel. - Aufbau auf das sogen. Deputathaus" zeigt das an den Pferdestall angrenzende, 1866 eingeschossig dargestellte Gebäude (vgl. Marb. Dep. II, 365), das durch ein Fachwerkstockwerk dieselbe Höhe wie das Stallgebäude erhalten sollte. Die Fassadengliederung orientiert sich dabei an der vorhandenen Fensterordnung, die im holzverkleideten Obergeschoß übernommen wird. Der Grundriß zeigt das Erdgeschoß mit einer neuen Aufteilung, die durch einen quer verlaufenden Flur zwei Wohnungen separiert.
Die Anmerkung "Zum Kosten-Anschlage vom 10. Juni 1874" grenzt das Entstehungsdatum der Zeichnung ein. Mehrere Revisionsvermerke sowie die Erklärung des Pächters "der dem Vertrag vom 28 Decbr / 1874 zu Grunde liegende Bau / riß wird hierdurch anerkannt / C J Koehler" bekräftigen die Vermutung, daß es sich um ein tatsächlich realisiertes Bauvorhaben handelt, was auch der später in Graphit erfolgte Vermerk "aufgestockt 1876" bestätigt.
Stand: August 2007 [UH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum