3.7.5.2 - Beberbeck, Gestüt, Entwurf zum Beamtenhaus und zu den Fruchthäusern und Ställen, perspektivische Ansicht, Grundriß und Schnitt



3.7.5.2 - Beberbeck, Gestüt, Entwurf zum Beamtenhaus und zu den Fruchthäusern und Ställen, perspektivische Ansicht, Grundriß und Schnitt


Inventar Nr.: Marb. Dep. II, 74
Bezeichnung: Beberbeck, Gestüt, Entwurf zum Beamtenhaus und zu den Fruchthäusern und Ställen, perspektivische Ansicht, Grundriß und Schnitt
Künstler: Johann Conrad Bromeis (1788 - 1855), Architekt, Entwurf
unbekannt, Zeichner, Ausführung
Datierung: 1830-1839
Geogr. Bezug: Hofgeismar-Beberbeck
Technik: Graphit, Feder in Schwarz
Träger: Papier
Wasserzeichen: -
Maße: 45 x 63 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab ohne Maßeinheit
Beschriftungen: oben links: "Fruchthaus und Pferdestall Beberbeck" (Graphit)
in der Darstellung: "2tes Stallgebäude in Beberbeck. / Profil nach der Länge. / Querprofil / Pläne eines neuen Fruchthauses zu Beberbeck. / Vordere Façade / Querprofil. / Rez de chaussée. / 1tes und 2tes Stockwerk." (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Das Blatt zeigt in dreifacher Unterteilung die in schwarzer Feder ausgeführten Darstellungen einer perspektivischen, nach Nordwesten gerichteten Ansicht des Neuen Hofes der Gestütsanlage Beberbeck, einen Längs- und Querschnitt des zweiten Stallgebäudes sowie Aufriß, Querschnitt und zwei Grundrisse von einem der beiden Fruchthäuser. Der Grund für die auf dem Kopf stehende Präsentation der perspektivischen Darstellung ist unklar. Es handelt sich hier offensichtlich um eine in den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts entstandene Bauaufnahme.
Der Schnitt durch das Stallgebäude vermittelt eine von anderen Darstellungen abweichende Dachstuhlkonstruktion. Während hier ein Sparrendach mit stehendem Stuhl ausgeführt ist, findet sich bei Marb. Dep. II, 76 ein Sparrendach mit Sprengwerk und in dem Alternativentwurf Marb. Dep. II, 80 eine davon grundsätzlich abweichende Pfettendachkonstruktion. Offensichtlich wurden in diesem Gebäudeteil verschiedene Lösungen durchgespielt, bis man sich für die hier vorliegende entschied.
Stand: September 2004 [MH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum