3.7.5.8 - Beberbeck, Gestüt, Entwurf zum Stallgebäude, Grund- und Aufriß



3.7.5.8 - Beberbeck, Gestüt, Entwurf zum Stallgebäude, Grund- und Aufriß


Inventar Nr.: Marb. Dep. II, 77
Bezeichnung: Beberbeck, Gestüt, Entwurf zum Stallgebäude, Grund- und Aufriß
Künstler: Johann Conrad Bromeis (1788 - 1855), Architekt, Entwurf
Johann Carl Ruhl (1807 - 1885), Zeichner, Ausführung
Datierung: 1828
Geogr. Bezug: Hofgeismar-Beberbeck
Technik: Graphit, Feder in Schwarz und Rot
Träger: Papier auf Leinwand
Wasserzeichen: "C & I HONIG"
Maße: 59,9 x 98,9 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "Fus."
Beschriftungen: oben mittig: "Facade nach der Hofseite des linken Stallflügels / auf dem neu zu erbauenden Gestuet Hof zu / Beberbeck" (Feder in Schwarz)
oben rechts: "Stallgebäude / Beberbeck" (Graphit)
unten rechts: "Bromeis" (Feder in Braun)
unten rechts: "Ruhl" (Feder in Schwarz)
unten rechts: "5/2 28." (Feder in Schwarz)
in der Zeichnung: Maßangaben und Erläuterungen (Graphit, Feder in Schwarz und Rot)


Katalogtext:
Zusammen mit einer Aufriß- und Grundrißzeichnung (Marb. Dep. II, 75) und einem Quer- und Längsschnitt (Marb. Dep. II, 80) fertigte Baukondukteur Johann Carl Ruhl, der die Aufsicht und Verwaltung der Bauarbeiten 1827 von dem Baukondukteur Jakob Friedrich Breithaupt übernommen hatte (Bidlingmaier 1991, S. 42; Renner 2003, S. 20), die vorliegende Werkzeichnung der Stallgebäude der Gestütsanlage an. In der als reine Federzeichnung angelegten Darstellung finden sich nachträgliche, die Maßangaben betreffende Einträge in roter Feder von Bromeis. Die von Ruhl in die Darstellung eingefügten Nutzungsbestimmungen sind auch in Marb. Dep. II, 78 vorhanden.
Stand: September 2004 [MH]


Literatur:
Renner 2003, S. 35, Abb. 24


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum