1.9.6.3 - Kassel, Hofverwaltungsgebäude, Ausführungsentwurf zur Vorderfront, Aufriß



1.9.6.3 - Kassel, Hofverwaltungsgebäude, Ausführungsentwurf zur Vorderfront, Aufriß


Inventar Nr.: GS 15490
Bezeichnung: Kassel, Hofverwaltungsgebäude, Ausführungsentwurf zur Vorderfront, Aufriß
Künstler: Johann Conrad Bromeis (1788 - 1855), Architekt, Entwurf
unbekannt, Zeichner, Ausführung
Datierung: 1826
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, braun laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: Jüngling mit Velum auf Kugel und schmalem Sockel / "VDL"
Maße: 43,1 x 59 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "fus. Casseler Maas."
Beschriftungen: oben Mitte: "Hofverwaltungsgebaude. / Façade nach dem Friedrichsplatze." (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Nach mehreren von Johann Conrad Bromeis erarbeiteten Entwurfsserien billigte Kurfürst Wilhelm II. den vorliegenden Entwurf und gab ihn zur Ausführung frei (Katalog Kassel 1988/1, S. 39f., Kat.Nr. 40). Er zeigt das dreieinhalbgeschossige, sich über dreizehn Achsen erstreckende Gebäude. In einer zurückhaltenden klassizistischen Formensprache präsentiert sich der auf Horizontalität ausgelegte Fassadenentwurf. Ein breites Gesims trennt die untere, durch vorgeblendete Rundbogenarkaden, Kämpfergesims und Lünetten gegliederte Geschoßebene von den beiden oberen Geschossen. In der oberen Geschoßzone wird der mittlere Gebäudeteil durch einen dreiachsigen Mittelrisalit mit korinthischen Pilastern und Flachgiebelabschluß akzentuiert. Bromeis folgte mit dieser Gestaltung der von Simon Louis Du Ry entworfenen Fassadenstruktur an der Elisabethkirche, die sich südöstlich direkt anschloß. Die Schwäche des Entwurfs zeigt sich in der unteren Geschoßebene, wo durch die Fassadenstruktur in Gestalt der Blendarkaden eine Zusammengehörigkeit suggeriert wird, die funktionstechnisch gar nicht besteht. Während sich die Rechteckfenster auf Erdgeschoßebene befinden, sind die lünettenartigen Fenster Teil des Zwischengeschosses.
Auf der Grundlage dieses Entwurfs entstand das Hofverwaltungsgebäude in den Jahren 1826 bis 1829.
Stand: September 2004 [MH]


Literatur:
Holtmeyer 1923, Taf. 300,2; Katalog Kassel 1988/1, S. 39, Kat.Nr. 40


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum