12.5.14.5 - Entwurf zu einem Stadtpalais, Studienblatt, Grund- und Aufriß



12.5.14.5 - Entwurf zu einem Stadtpalais, Studienblatt, Grund- und Aufriß


Inventar Nr.: GS 15529
Bezeichnung: Entwurf zu einem Stadtpalais, Studienblatt, Grund- und Aufriß
Künstler: Jacob Friedrich Heerwagen (1747 - 1824)
Datierung: um 1730-1750
Geogr. Bezug:
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, koloriert
Träger: Papier
Wasserzeichen: Krone über Wappen mit Lilie und "C & I HONIG"
Maße: 52,7 x 36 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "Fus"
Beschriftungen: in der Darstellung: Maßangaben (Feder in Schwarz)
verso: "Hb 22 e"; "Q" (Graphit)


Katalogtext:
Zwei der Entwürfe für städtische Wohnbauten, die von einem bislang unbekannten Zeichner um 1730-50 in einheitlicher Darstellungsweise angefertigt wurden (GS 15526 - GS 15529), beschäftigen sich mit zwei nahezu gleich groß dimensionierten Varianten zu einem dreigeschossigen Palais. Wie bei den anderen Blättern sind auch hier jeweils der Fassadenaufriß und der Erdgeschoßgrundriß kombiniert.
Entsprechend dem Entwurf GS 15528 weist auch dieses Gebäude durch seine größeren Dimensionen, den gesteigerten architektonischen und dekorativen Aufwand sowie die Grundrißdisposition im Vergleich zu den beiden Varianten eines Bürgerhauses (GS 15526 u. GS 15527) den höheren gesellschaftlichen Rang des Besitzers aus. Dabei ist gegenüber GS 15528 eine noch anspruchsvollere Fassadengestaltung durch Kolossalpilaster, einen Altan über dem Portal sowie reiche Dekoration besonders der mittleren Zone festzustellen. Die Zahl der Fensterachsen ist auf elf an der Hauptfront und auf sechs an den Schmalseiten erhöht, und über dem zweiten Obergeschoß folgt noch ein Mezzanin. Im Erdgeschoßgrundriß spiegeln ein großzügiges Vestibül mit dreiläufiger Treppe und aufwendigem Bodenbelag, der anschließende Saal mit gegenüberliegend angeordnetem Kamin und Schrankeinbau sowie die beiden aus mehreren Räumen bestehenden und durch Enfiladen verbundenen Appartements den nochmals im Vergleich zu GS 15528 höheren Aufwand wider.
In der Darstellungsweise entspricht das Blatt mit den Schattierungen im Grundriß, den detaillierten Maßangaben und den zugehörigen gestrichelten Hilfslinien den anderen Architekturentwürfen der Serie.
Stand: September 2004 [GF]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum