1.75.8.14 - Kassel, Lutherkirche, Entwurf für ein Kirchenfenster, Aufriß



1.75.8.14 - Kassel, Lutherkirche, Entwurf für ein Kirchenfenster, Aufriß


Inventar Nr.: L GS 14940
Bezeichnung: Kassel, Lutherkirche, Entwurf für ein Kirchenfenster, Aufriß
Künstler: Hugo Schneider (1841 - 1925), Architekt
Datierung: um 1896
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, koloriert
Träger: Papier
Wasserzeichen: nicht ermittelbar
Maße: 76,5 x 32,7 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen:


Katalogtext:
Auf dem unnumerierten und unsignierten Blatt ist ein Entwurf für die figürlichen Glasfenster der Lutherkirche farbig angelegt. Es handelt sich um ein dreibahniges Maßwerkfenster, dessen oberen Abschluß ein Vierpaß über zwei Dreipässen bildet; Bildthema ist der predigende Jesusknabe im Tempel.
Das auf neun Fensterfelder angelegte Bildmotiv ist auf die Mittelachse hin komponiert. Jesus sitzt in der mittleren Fensterbahn auf einem Thron mit hoher Rückenlehne und Baldachin, hat beide Hände lehrend erhoben und wendet sich einem in der linken Fensterbahn schräg vor ihm kauernden Schriftgelehrten zu, während vier weitere Schriftgelehrte in der rechten Fensterbahn sitzend und stehend angeordnet sind. Maria und Josef betreten gerade die Szene in der linken Fensterbahn. Die untersten Fensterfelder der einzelnen Bahnen füllen zeichenhafte Torarchitekturen, in den beiden oberen Fensterfeldern sind jeweils Baldachine angelegt, die die Szene überfangen. In den Dreipässen darüber frohlocken zwei in Halbfigur dargestellte Engel, auf deren Schriftbändern "heilig, heilig, heilig" zu lesen ist, im Vierpaß spielt ein Seraph Laute.
Der Übersicht L GS 14928 zufolge war eine Darstellung von Jesus im Tempel in einem der Nordfenster des nördlichen Querschiffs vorgesehen. Obwohl das dort skizzierte Motiv hinsichtlich der Gruppierung der Schriftgelehrten in den äußeren Fensterbahnen von der hier gewählten Anordnung abweicht, stimmen die Maßwerkformen doch überein.
Stand: September 2007 [LK]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum