1.75.7.8 - Kassel, Lutherkirche, Keller, Werkzeichnung zur Eingangstür, Aufriß und Schnitt



1.75.7.8 - Kassel, Lutherkirche, Keller, Werkzeichnung zur Eingangstür, Aufriß und Schnitt


Inventar Nr.: L GS 14941
Bezeichnung: Kassel, Lutherkirche, Keller, Werkzeichnung zur Eingangstür, Aufriß und Schnitt
Künstler: Hugo Schneider (1841 - 1925), Architekt
Datierung: 1894
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, blau, grün und blau laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: -
Maße: 67,9 x 53 cm (Blattmaß)
Maßstab: "1/10 der wirkl. Größse."
Beschriftungen: 67,9 x 53 cm (Blattmaß)"Neubau der lutherischen Kirche zu Cassel / Eingangsthür zum Keller"
oben rechts: "63a" (Feder in Schwarz)
mittig in der Darstellung: "Bemerkung: Nach Veränderung dieser Zeichnung sind die in der Ansicht, dem Schnitt / und der Innenansicht blau angelegten Steine neu anzufertigen und die Schichten IIILl und IIIR / entsprechend zu kürzen" (Feder in Schwarz)
unten: "2,20 bis oberkante Kellerfußboden / auf 2,44 geändert d 5 / 5 94 I" (Feder in Schwarz)
unten rechts: "Cassel, den 4. April 1894 / Die Bauleitung / H. Schneider, Illerth / Professor, Königl. Regierungs-Baumeister" (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Die in Tusche und lavierten Partien angelegte Werkzeichnung zeigt die mit einem aufwendigen Steingewände versehene Eingangstür zum Kellergeschoß der Choranbauten in einer Ansicht sowie einem Querschnitt und mehreren Detailschnitten. Der Zugang zum Keller befindet sich zwischen zwei auf hohen Postamenten stehenden Wandvorlagen und zeigt in Stein ausgeführte Türzargen. Ein hohes, mit einem dreibogigen Maßwerk gestaltetes Oberlicht sorgt für die Belichtung des hinter der Tür liegenden Kellerabgangs. Der Längsschnitt verdeutlicht die Anlage der mehrfach abgestuften Portaleinfassung mit gekehlten Werksteinen, die detaillierter, in mehreren auf vier verschiedenen Ebenen gelegten Querschnitten aufgezeigt werden. Ferner sind die ersten Stufen der Wendeltreppe angezeigt, die in den Keller hinabführt. In roter Tinte ist der zugehörige Steinschnitt der einzelnen Werkstücke eingetragen, deren Numerierung die Lokalisierung der Steine in der Ansicht und den Schnitten ermöglicht.
Stand: September 2007 [LK]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum