1.75.4.11 - Kassel, Lutherkirche, Werkzeichnung, niedrige Chorstrebepfeiler, Detailansicht und Schnitt



1.75.4.11 - Kassel, Lutherkirche, Werkzeichnung, niedrige Chorstrebepfeiler, Detailansicht und Schnitt


Inventar Nr.: L GS 14955
Bezeichnung: Kassel, Lutherkirche, Werkzeichnung, niedrige Chorstrebepfeiler, Detailansicht und Schnitt
Künstler: Hugo Schneider (1841 - 1925), Architekt
Datierung: 1893
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz und Rot, blau und rosa laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: -
Maße: 63,8 x 75,4 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "M", "1:20"
Beschriftungen: oben links: "Neubau der lutherischen Kirche in Cassel / Uebersichtsblatt für den Kopf der niederen Chorstrebepfeiler mit Durchführung / der Dachrinne der Choranbauten und Wasserkessel für das Abfallrohr. / (an Stelle D auf Bl. 34.)" (Feder in Schwarz)
oben rechts: "Blatt 35." (Feder in Schwarz)
rechts: "Gerade Ansicht des Kopfes und der grossen Schräge." (Feder in Schwarz)
unten mittig: "Senkrechter Schnitt durch das Pultdach zwischen den Strebepfeilern / mit Schnitt durch den unteren Theil des Chorfensters" (Feder in Schwarz)
unten rechts: "Cassel, den 9. December 1893 / Die Bauleitung / H. Schneider. Illerth / Professor Königl. Regierungs-Baumeister" (Stempel und Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Die vorliegende Werkzeichnung versammelt mehrere Detailschnitte zur Wasserableitung an den Strebepfeilern der Choranbauten. Oben links auf dem Blatt ist der Kopf eines Chorstrebepfeilers in der Ansicht wiedergegeben, der mit einer Maßwerkarkade oberhalb der Trauflinie sowie einem dreieckigen Abschluß gestaltet ist. Unterhalb des Traufgesimses ist die dem Strebepfeiler vorgelegte Regenrinne angedeutet. Nach rechts anschließend folgt ein Schnitt durch den Pfeilerkopf, aus dem ersichtlich wird, wie die Wasserführung innerhalb des Pfeilers vorgesehen ist. Am rechten Blattrand sind die seitliche Ansicht des Pfeilerkopfes sowie ein Schnitt durch das anschließende Pultdach des Anbaus dargestellt.
Mit Bezug auf die im Schnitt durch den Pfeilerkopf eingetragenen Ebenen werden unten links drei waagerecht gelegte Schnitte durch den Pfeilerkopf gezeigt, aus denen hervorgeht, wie das gesammelte Regenwasser von der waagerecht verlaufenden Rinne in das Fallrohr übergeleitet wird.
Ein zweiter Schnitt durch die Dachfläche zeigt die Anlage der Tropfnase unterhalb der Chorfenster, die Anlage und Vermaßung der Dachkonstruktion und die Anlage der waagerecht geführten Wasserrinne auf Höhe der Traufe.
Stand: September 2007 [LK]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum