2.2.2.8 - Kassel-Wilhelmshöhe, Oktogon und Kaskade, Schnitt, Grundriß und Aufsicht (Nachzeichnung)



2.2.2.8 - Kassel-Wilhelmshöhe, Oktogon und Kaskade, Schnitt, Grundriß und Aufsicht (Nachzeichnung)


Inventar Nr.: GS 19104
Bezeichnung: Kassel-Wilhelmshöhe, Oktogon und Kaskade, Schnitt, Grundriß und Aufsicht (Nachzeichnung)
Künstler: Leonhard Müller (1799 - 1878), Zeichner
Datierung: 1876
Geogr. Bezug: Kassel-Wilhelmshöhe
Technik: Feder in Schwarz, Braun und Rot
Träger: Leinwand, Papier, Karton
Wasserzeichen: -
Maße: 21,1 x 29,2 cm (Blattmaß)
18,7 x 26,4 cm aufgeklebt (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "Fuß/Rhein."
Beschriftungen: oben: "Plan und Wasserwerke des Carlsberges." (Feder in Braun)
unten rechts: "Lh. Müller 1876." (Feder in Braun)


Katalogtext:
Bei der Darstellung des Oktogons und der Kaskade hat Müller, wie bei GS 19110, auf eine Stichbeilage aus Schminckes Beschreibung der Stadt Kassel (Schmincke 1767) zurückgegriffen. Auch bei vorliegendem Blatt finden sich einerseits die grundsätzliche Orientierung an der Vorlage und andererseits zahlreiche Vereinfachungen und Abweichungen. So ist insbesondere der Grundriß des Oktogons lediglich in seiner Grundstruktur skizziert, die im Stich sichtbare Viertelung zwecks Wiedergabe der verschiedenen Ebenen aber nicht übernommen. Bemerkenswerterweise hat Müller aber gerade die darauf Bezug nehmenden Nummern 3 bis 5 entsprechend der Vorlage in der Legende übernommen und sogar um eine Nummer erweitert. Die Zahlen sind jedoch nur an der Schnittdarstellung des Oktogons zu finden.
Die um einige Nummern reduzierte Legende wurde von Müller durch Maßangaben und historische Daten ergänzt. Möglicherweise konnte er dabei auf eigene Unterlagen aus seiner Tätigkeit als Hofbaukondukteur in Wilhelmshöhe zu Beginn der 1820er Jahre zurückgreifen (Müller 1903, S. 24-29), als er mit dem Wiederaufbau eines eingestürzten Teiles des Oktogons beschäftigt gewesen war.
Der Anlaß zur Erstellung der Kopie könnte, wie das angegebene Jahr 1876 nahelegt, die Ruhestandsbeschäftigung Müllers mit der Stadt- und Landesgeschichte des Kurfürstentums Hessen-Kassel (Müller 1876/79; vgl. GS 19110) gewesen sein.
Stand: August 2007 [GF]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum