3.13.1.1 - Brünchenhain, Entwurf zum Landhaus Goeddaeus, Grundrisse



3.13.1.1 - Brünchenhain, Entwurf zum Landhaus Goeddaeus, Grundrisse


Inventar Nr.: GS 15761
Bezeichnung: Brünchenhain, Entwurf zum Landhaus Goeddaeus, Grundrisse
Künstler: Johann Daniel Wilhelm Eduard Engelhard (1788 - 1856), Zeichner
Datierung: um 1830
Geogr. Bezug: Brünchenhain
Technik: Graphit
Träger: Papier
Wasserzeichen: -
Maße: 52,5 x 34 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab ohne Maßeinheit
Beschriftungen: verso: "C" (Farbstift in Rot)


Katalogtext:
Die drei Grundrisse des Hauses sind so übereinander angeordnet, daß Obergeschoß (oben) und Erdgeschoß das Laternengeschoß rahmen, so daß dem Blatt eine gestalterisch anspruchsvolle Wirkung verliehen wird.
Die Grundrißdisposition auf der Grundlage eines Quadrats mit gleichförmig durch jeweils fünf Fenster gegliederten Fassaden ist in beiden Stockwerken fast identisch. Lediglich für die zum Dachboden führende Nebentreppe ist im Obergeschoß ein Raum verkleinert. Weiterhin wird deutlich, daß das zentral angeordnete Treppenhaus aus beiden Mittelachse herausgerückt ist, um für einige Räume eine größere Tiefe erreichen zu können. Daraus resultieren einige Abweichungen von der auf den ersten Blick idealtypisch wirkenden Grundrißlösung. So erschließt etwa die Eingangstür das Vestibül nicht in der Mitte und in beiden Geschossen machen gegen Fenster laufende Wände Blendfenster notwendig.
Im Laternengeschoß werden die zunächst vorgesehene Belichtung durch vier Fenster und das rechteckige "Auge" des Treppenhauses (vgl. Engelhard 1849, S. 79) sowie die in den Ecken plazierten Schornsteine sichtbar.
Die unterschiedlichen Schraffuren, die zum Teil nur parallel, in anderen Bereichen jedoch kreuzweise Strichführungen aufweisen, machen die älteren wiederverwendeten und die jüngeren, von Engelhard hinzugefügten Bauteile kenntlich.
Stand: August 2007 [GF]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum