12.11.1.3 - Studienblatt mit Mauerverbänden aus künstlichen Mauersteinen, Aufriß, Draufsicht, perspektivische Ansicht



12.11.1.3 - Studienblatt mit Mauerverbänden aus künstlichen Mauersteinen, Aufriß, Draufsicht, perspektivische Ansicht


Inventar Nr.: GS 15417
Bezeichnung: Studienblatt mit Mauerverbänden aus künstlichen Mauersteinen, Aufriß, Draufsicht, perspektivische Ansicht
Künstler: Wilhelm Blaue (1873 - 1967), Zeichner
Datierung: 07.11.1889
Geogr. Bezug:
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, rot und braun laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: -
Maße: 41,4 x 55,7 cm (Blattmaß)
32 x 46 cm (Darstellungsmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "Mtr"
Beschriftungen: oben links: "Mauerarbeiten." (Feder in Schwarz)
oben rechts: "Blatt 3." (Feder in Schwarz)
unten links: "Cassel, d. 7. November 1889." (Feder in Schwarz)
unten rechts: "W. Blaue." (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Inhalt und Datierung sprechen dafür, das Blatt trotz andersartiger Beschriftung (Kursive statt Großbuchstaben) einem achtzehnteiligen Konvolut zuzuordnen, das Wilhelm Blaue zum Thema "Mauerarbeiten" zwischen dem 7. November 1889 und dem 12. Dezember 1890 anfertigte (GS 15417 - GS 15432) und dessen Einzeldarstellungen wohl mit entsprechenden Studienaufgaben in Zusammenhang gestanden haben. Dabei bildet das als "Blatt 3" ausgewiesene Blatt heute sogar den Ausgangspunkt einer Serie, da Zeichnungen mit den beiden vorausgehenden Nummern nicht vorhanden sind. Zudem finden sich auf dem Blatt ganz grundsätzliche Darstellungen, die gut am Anfang einer derartigen Serie vorstellbar sind.
Wilhelm Blaue widmete sich in der Zeichnung den künstlichen Mauersteinen, die er im Rahmen einer "Entwicklungslinie" vom einzelnen Stein bis hin zu Mauerverbänden dokumentierte. Dabei folgt auf den einfachen Läuferverband, bei dem die Längsseite des Steines quer zur Mauerflucht verläuft, der Blockverband mit einer von Schicht zu Schicht zwischen Läufern und Bindern wechselnden Anordnung. Der dritte Mauerverband zeigt den Kreuzverband mit den ebenfalls von Schicht zu Schicht wechselnden Läufern und Bindern, wobei erstere um eine halbe Steinlänge gegeneinander versetzt angeordnet sind. Zum Abschluß gibt Blaue einen Eckverband in der jeweiligen Steinsetzung wieder, wobei er zwischen gleich breiten und unterschiedlich breiten Verbänden unterscheidet.
Stand: August 2007 [MH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum