3.120.1.4 - Volkmarsen, ev. Kirche, Entwurf zur Turmfassade, Aufriß und Querschnitt



3.120.1.4 - Volkmarsen, ev. Kirche, Entwurf zur Turmfassade, Aufriß und Querschnitt


Inventar Nr.: GS 15470
Bezeichnung: Volkmarsen, ev. Kirche, Entwurf zur Turmfassade, Aufriß und Querschnitt
Künstler: unbekannt
Datierung: um 1844
Geogr. Bezug: Volkmarsen
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, rosa, braun und grau laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: "J WHATMAN / TURKEY MILL"
Maße: 61,3 x 47,3 cm (Blattmaß)
57,4 x 41,8 cm (Darstellungsmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "Fuss"
Beschriftungen: oben mittig: "Entwurf / zu einer Kirche für die evangielische Gemeinde / der Stadt Volkmarsen." (Feder in Schwarz)
oben rechts: "No II." (Feder in Schwarz)
oben rechts: "17" (Farbstift in Rot)
oben rechts: "9,2" (Graphit)
in der Darstellung: "Vordere Ansicht. / Durchschnitt nach A B." (Feder in Schwarz)
verso: "135" (Farbstift in Schwarz)


Katalogtext:
Das zu GS 15476 gehörende Blatt kann der Planungsphase nach der Ablehnung des Entwurfs von Bromeis (GS 15474) zugerechnet werden. Das vorliegende Konzept eines in Ausmaß und Gestaltung bescheidenen Saalbaus ohne Anbauten folgte auf die bisherigen, als zu kostenintensiv angesehenen Entwürfe.
Über dem flach vortretenden Eingangsbereich der Hauptfassade erhebt sich ein polygonales Glockengeschoß mit Unterbau, das vorderseitig Platz für die Turmuhr bietet. Die seitlichen Fassadenfelder weisen mit den übereinander angeordneten Fenstern, die im Untergeschoß rechteckig und im Obergeschoß rundbogig ausgeführt sind, eine den Seitenfronten entsprechende Gliederung auf.
Der Querschnitt vermittelt einen Eindruck des Innenraums mit dem platzschaffenden Emporensystem. Mittig ist die Kanzel mit Aufgang abgebildet, die der Schnittlinie im Grundriß zufolge jedoch nur zum Teil sichtbar sein dürfte, weil sie von der Altarinsel überschnitten wird.
Die eingeschossige Dachkonstruktion ist als zweifach stehender Stuhl ausgeführt.
Stand: Mai 2005 [MH]


Literatur:
Lohr 1984, S. 106f., Obj.Nr. 19, Abb. 40a


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum