12.17.7.1 - Studie eines klassizistischen Portals, Aufriß



12.17.7.1 - Studie eines klassizistischen Portals, Aufriß


Inventar Nr.: GS 15539
Bezeichnung: Studie eines klassizistischen Portals, Aufriß
Künstler: F. Thiel (tätig um 1810), Zeichner
Datierung: um 1810
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, grau, grün und rosa laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: "GE"
Maße: 51,8 x 42 cm (Blattmaß)
Maßstab: Modulmaß
Beschriftungen: unten: "Die Höhe des Bogens ist 1M / weniger als die Doppelte Breite / Von Achse auf Achse 11M4p" (Feder in Schwarz)
unten mittig: "F: Thiel" (Feder in Schwarz)
in der Darstellung: diverse Maßzahlen (Feder in Schwarz)
verso: "III D / G 22" (Graphit)
verso: "Museum / Intendanturgeb." (Graphit)


Katalogtext:
Der Hinweis "Museum" auf der Rückseite des Blattes hat wohl die Zuordnung der Darstellung trotz eines weiteren Vermerks "Intendanturgebäude" zum Konvolut des Bose-Museums begründet. Bei genauerer Betrachtung wird jedoch deutlich, daß die Zeichnung von F. Thiel keinem Objekt zugeordnet werden kann, sondern daß es sich vielmehr um ein vermutlich im Rahmen der Architektenausbildung entstandenes Studienblatt handelt. Die in Aufriß und Schnitt gezeigte Darstellung zeigt ein Rundbogenportal, das von zwei aufgesockelten Säulen toskanischer Ordnung gerahmt wird. Die Türöffnung nehmen zwei Türflügel mit quadratischen Füllungen ein, wobei die Lünette über dem Türsturz nicht als Oberlicht verglast, sondern in Holz mit Füllungsstruktur zugesetzt ist.
Daß es sich um ein Studienblatt handelt, läßt sich zum einen an der Darstellung festmachen, die das Portal aus seinem architektonischen Kontext löst, und zum anderen an der Verwendung des Modulmaßes, das das Verhältnis der Teile zueinander regelt (s. Beschriftungstext am unteren Blattrand).
Stand: August 2007 [MH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum