3.5.4.3 - Bad Hersfeld, Entwurf zu einem Schulhaus, Grund- und Aufdriß



3.5.4.3 - Bad Hersfeld, Entwurf zu einem Schulhaus, Grund- und Aufdriß


Inventar Nr.: GS 15915
Bezeichnung: Bad Hersfeld, Entwurf zu einem Schulhaus, Grund- und Aufdriß
Künstler: Leonhard Müller (1799 - 1878), Architekt
Datierung: 1830
Geogr. Bezug: Bad Hersfeld
Technik: Graphit, Rötel
Träger: Papier
Wasserzeichen: "[...] AW Ropper, [...] Mühle"
Maße: 20,2 x 32,6 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen:


Katalogtext:
Müller hat auf diesem Blatt zwei möglicherweise zusammengehörige Grundrisse und einen Aufriß untergebracht. Letzterer zeigt einen zweigeschossigen, langgestreckten Baukörper mit flachem Walmdach, Mittel- und Seitenrisaliten mit Dachreitern und rundbogigen Fensteröffnungen im Erdgeschoß und rechteckigen im Obergeschoß. Auf der Attika unterhalb des Türmchens über dem Mittelrisalit plazierte Müller vier Figuren vermutlich allegorischen Inhalts. Das Stiftskreuz taucht mehrfach als schmückendes Element auf. Der Entwurf ist der Renaissancearchitektur verpflichtet, den oberen Abschluß des mittleren Dachreiters skizzierte der Landbaumeister in ähnlicher Form auf dem Blatt GS 15938 recto. Diesen Bauteil hatte Müller als Alternative gedacht, denn er hat ihn auf ein kleines Stück Papier gezeichnet und als Klappe auf die vorhandene Zeichnung geklebt. Unter der Klappe ist das (lediglich in seinen Konturen skizzenhaft angedeutete) Dach durchgehend ohne das mittlere Türmchen zu sehen.
Der bemaßte Grundriß zeigt ein Gebäude mit Mittelfluren und einem Treppenhaus in der Mittelachse. Es ist nicht sicher, ob man die Grundrisse auf den nebenstehenden Aufriß übertragen darf, da die Proportionen und Maßverhältnisse nicht übereinzustimmen scheinen.
Stand: Mai 2005 [TW]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum