1.64.7.1 - Kassel, elterliches Wohnhaus in der Ziegengasse, Bauaufnahme, Aufriß mit Klappe



1.64.7.1 - Kassel, elterliches Wohnhaus in der Ziegengasse, Bauaufnahme, Aufriß mit Klappe


Inventar Nr.: GS 15918
Bezeichnung: Kassel, elterliches Wohnhaus in der Ziegengasse, Bauaufnahme, Aufriß mit Klappe
Künstler: Leonhard Müller (1799 - 1878)
Datierung: um 1815
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, braun, beige, rosa, grau und schwarz laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: -
Maße: 34,8 x 24 cm (Blattmaß)
29,5 x 19 cm (Darstellungsmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab ohne Maßeinheit
Beschriftungen: oben links: "Elterliches Haus / in der Ziegengasse / zu Cassel." (Graphit)
unten rechts: "Müller" (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Das vermutlich von Leonhard Müller selbst mit der Beschriftung "Elterliches Haus / in der Ziegengasse / zu Cassel" versehene Blatt präsentiert die sorgfältige lavierte und mit einem grauen Rahmen versehene Zeichnung eines nur drei Fensterachsen breiten viergeschossigen Wohnhauses in der Stadt. Das Haus in der unteren Ziegengasse 22, das bereits im Häuserverzeichnis von 1605 genannt und um 1800 an der Vorderfront umgestaltet wurde, hatten die Eltern Müllers bereits 1802 gekauft (Holtmeyer 1923, S. 763). Nach der Aufnahme des Vaters in die Kasseler Weißbinderzunft übersiedelten sie von Kirchditmold dorthin, wie Müller in seinen Lebenserinnerungen beschreibt: "Um auch in der Stadt Kassel arbeiten zu können, erwarb mein Vater im Jahre 1805 das Meisterrecht der ehrbaren Weißbinderzunft der Residenzstadt Kassel und siedelte Anfang 1806 dorthin über. Er hatte sich ein Haus in der unteren Ziegengasse gekauft und trieb nun sein Geschäft sowohl in der Stadt als auf dem Lande" (Müller 1903, S. 14).
Müllers Zeichnung, die mit einer Klappe eine Umgestaltung der Fensterfront im Erdgeschoß thematisiert, entstand vermutlich um 1815 zu Beginn seines Architekturstudiums an der Akademie.
Stand: August 2007 [UH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum