3.5.7.1 - Bad Hersfeld, Entwurf zu einem Wohnhaus für Herrn Braun, Grund- und Aufriß



3.5.7.1 - Bad Hersfeld, Entwurf zu einem Wohnhaus für Herrn Braun, Grund- und Aufriß


Inventar Nr.: GS 15927
Bezeichnung: Bad Hersfeld, Entwurf zu einem Wohnhaus für Herrn Braun, Grund- und Aufriß
Künstler: Leonhard Müller (1799 - 1878), Architekt
Datierung: 19.02.1828
Geogr. Bezug: Bad Hersfeld
Technik: Graphit, Feder in Schwarz, rosa, beige und blau laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: "GE & WH"
Maße: 40 x 29,4 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "Cass. Fuß."
Beschriftungen: oben links: "Projekt zu einem / Wohnhaus für Herrn / Braun in Hersfeld." (Graphit)
unten rechts: "Der Landbaumeister / Müller / 19/2.28." (Feder in Schwarz)


Katalogtext:
Das von Müller am 19. Februar 1828 signierte "Projekt zu einem Wohnhaus für Herrn Braun in Hersfeld" wurde vor seiner Realisierung nochmals revidiert (siehe GS 15928). Der grau lavierte Rahmen und die sorgfältige Ausführung des Blattes legen nahe, daß es sich um einen Präsentationsentwurf gehandelt hat, der aber zurückgezogen wurde.
Das Blatt enthält neben einem Aufriß die Grundrisse der beiden Hauptgeschosse. Das Haus sollte einen hohen Kellersockel erhalten. Der mittige Haupteingang ist über eine zweiläufige Vortreppe erreichbar. Gurt- und Fensterbankgesimse gliedern den neunachsigen Baukörper mit dreiachsigem Zwerchhaus, Walmdach und rechteckigen Fenstern. Auf dem Grundriß des Erdgeschosses ist die Küche an einem Ausguß und an dem Standort für einen Herd erkennbar.
Eine Lithographie aus dem Jahr 1852 zeigt das Anwesen mit acht Fensterachsen, sicherlich ein Fehler (Denkmaltopographie 1999, Vorsatz und S. 59). Die streng spiegelsymmetrisch angelegten Entwürfe besitzen sieben (GS 15928) oder neun Achsen. Bauherr war der Tuchfabrikant Kommerzienrat Johannes Braun (1760-1839; nach Braun 2003, S. 18f.), der Bauplatz lag neben dessen Fabrik in der Antoniengasse. Das wohlproportionierte Haus wurde 1968 abgerissen.
Stand: Mai 2005 [TW]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 09.04.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum