1.6.2.8 - Kassel, Schloß Bellevue, Bauaufnahme und Entwurf zum Umbau des ersten Obergeschosses, Grundriß



1.6.2.8 - Kassel, Schloß Bellevue, Bauaufnahme und Entwurf zum Umbau des ersten Obergeschosses, Grundriß


Inventar Nr.: GS 15662
Bezeichnung: Kassel, Schloß Bellevue, Bauaufnahme und Entwurf zum Umbau des ersten Obergeschosses, Grundriß
Künstler: Heinrich von Dehn-Rotfelser (1825 - 1885)
Datierung: 1830 (um) und 1870
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz und Rot, grau laviert
Träger: Papier
Wasserzeichen: -
Maße: 46,7 x 66,1 cm (Blattmaß)
Maßstab: zwei bezifferte Maßstäbe mit Maßeinheit "C.F."
Beschriftungen: oben mittig: "Schloß Bellevue. Belétage" (Feder in Schwarz)
oben rechts: "37." (Feder in Rot)
unten mittig: "Januar 1870 / v. Dehn-R." (Feder in Schwarz)
in der Darstellung: Benennung der Räumlichkeiten (Feder in Rot und Graphit)
verso: "K I 348/1935" (Graphit)


Katalogtext:
Bei der Darstellung handelt es sich um die "Skizze", die Baurat von Dehn-Rotfelser im Januar 1870 auf Anweisung des Oberpräsidenten von Möller vorlegte, um Überlegungen zur Unterbringung der Kunstakademie in den Galerieräumen des Bellevueschlosses zu präzisieren (Knackfuß 1908, S. 221). Die vorgeschlagenen baulichen Eingriffe und Raumnutzungen sind in roter Tinte eingezeichnet und mit Beschriftungen versehen. Wie die mit den Bauaufnahmen GS 15664 und GS 15665 übereinstimmende Darstellungsweise, der Schriftduktus des Titels und der Stempel der kurfürstlichen Hofbaudirektion belegen, verwendete von Dehn-Rotfelser eine ältere Zeichnung, in der er die von den geplanten Veränderungen betroffenen Gebäudeteile durch eine dunklere Lavierung kenntlich machte.
Danach sollten die großen Galeriesäle in den Obergeschossen in Zimmer für fünf Zeichenklassen und die Pedellwohnung unterteilt werden. Die Malerateliers und der Aktsaal waren für den Verbindungstrakt an der Bellevuestraße vorgesehen und die Säle des nordöstlichen Flügelbaus für die Gipssammlung sowie für Ausstellungen. Die Bildhauerateliers sollten in mehreren Erdgeschoßräumen untergebracht werden. An die zum Planungszeitpunkt noch bestehende Funktion erinnert eine in Graphit notierte Legende mit der Auflistung "der jetzigen […] Galerie Räume".
Stand: August 2007 [GF]


Literatur:
Knackfuß 1908, S. 221


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum