1.11.1.14 - Kassel, Renthof, Bauaufnahme, Aufriß der Fassade an der Kettengasse



1.11.1.14 - Kassel, Renthof, Bauaufnahme, Aufriß der Fassade an der Kettengasse


Inventar Nr.: GS 15673
Bezeichnung: Kassel, Renthof, Bauaufnahme, Aufriß der Fassade an der Kettengasse
Künstler: Friedrich Mann (tätig um 1844), Zeichner
Datierung: 1844
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit, Feder in Schwarz
Träger: Papier
Wasserzeichen: Jüngling mit Velum auf Kugel, "C & J.H"
Maße: 43,6 x 63,8 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab mit Maßeinheit "Fuss Cass."
Beschriftungen: oben mittig: "Aufriß von den Renthofs-Gebäuden nach der Kettengasse hin." (Feder in Schwarz)
oben rechts: "IX." (Feder in Schwarz)
oben rechts: "28" (Farbstift in Rot)
in der Darstellung: "10,17" (Graphit)
oben rechts: "10,17" (Graphit)


Katalogtext:
Der "Aufriss von den Renthofs-Gebäuden nach der Kettengasse hin" ist als Blatt "IX" der Serie von Aufrissen gekennzeichnet. Diese Fassadenfront erstreckte sich entlang der zur Fulda hinabführenden Kettengasse im direkten Anschluß an die Brüderkirche. Auf die schlichte Stirnfront des Kanzleibaus folgt hier ein kleiner turmartiger Vorbau mit Fachwerkaufsatz, der nach Ausweis der Grundrisse für Toiletten genutzt wurde. Daran schließt sich die Front des Verbindungsbaus an, die ebenso wie der Kanzleibau viergeschossig ist, aber eine niedrigere Firsthöhe besitzt. Das Rundbogenportal zum Hof ist hier ebenso wie an der Innenseite durch zwei Pilaster mit Gebälk hervorgehoben. Von der übereinstimmenden Fenstergliederung dieser Bauteile hebt sich das zum Klosterhof gehörende Gebäude ab, das zweigeschossig ist und trotz eines tiefer gezogenen Daches die gleiche Firsthöhe wie der anschließende Bau aufweist.
Die 1844 datierte Zeichnung mit der Numerierung "IX" war offensichtlich ebenso wie die anderen beiden Aufrisse als Ergänzung der fünfteiligen Grundrißserie gedacht.
Stand: August 2007 [UH]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum