1.29.11.7 - Kassel, Entwurf zum Konstitutionsdenkmal, Aufriß



1.29.11.7 - Kassel, Entwurf zum Konstitutionsdenkmal, Aufriß


Inventar Nr.: GS 15833
Bezeichnung: Kassel, Entwurf zum Konstitutionsdenkmal, Aufriß
Künstler: Leonhard Müller (1799 - 1878), Zeichner
Datierung: 16.03.1831
Geogr. Bezug: Kassel
Technik: Graphit
Träger: Papier
Wasserzeichen: "JWHATMAN"
Maße: 46,2 x 35,6 cm (Blattmaß)
Maßstab: -
Beschriftungen: oben mittig: "Denkmal für S. Königliche Hoheit Wilhelm II Kurfürsten von Hessen." (Graphit)
in der Darstellung: "Erklaerung" zum Denkmal (Graphit)
verso: "131/1924"; "295" (Graphit)


Katalogtext:
Müllers auf den 16.3.1831 datierter Entwurf für ein Verfassungsdenkmal sieht gemäß dem Wunsch des Kurfürsten ein Reiterdenkmal vor (vgl. das Schreiben von Oberbaudirektor Bromeis in der Graphischen Sammlung), das diesen laut unter der Darstellung befindlichem Text in dem Moment zeigt, "wie Allerhöchstderselbe die gegebene Verfassung ins Leben zu treten befiehlt". Im beigefügten Text gibt Müller die Inhalte der für das Postament vorgesehenen Reliefs an, in denen der Kurfürst bei der Übergabe der Verfassung an die Landstände sowie als Feldherr, der "die deutsche Freiheit hat erkämpfen helfen" und schließlich als "Beförderer" des Ackerbaus, des Gewerbes, der Künste und Wissenschaften gezeigt werden sollte. Die beiden seitlich des Denkmals geplanten Löwenskulpturen galten Müller als "Symbole der Stärke des Hessischen Volkes, welches in unerschütterlicher Treue seinen erhabenen Regenten zum Schutze der Gesetze und der Verfassung stets umgiebt".
Die Darstellung des projektierten Denkmals von der Seite ist durch eine kleine Lageskizze ergänzt, aus der die Anzahl und Plazierung der Löwenskulpturen eindeutig hervorgeht. Die sichtbare Seite des auf zwei Stufen gestellten Postaments läßt in der Mitte die Initialen des Fürsten in einem bekrönten Wappenschild mit dahinter gekreuzten Waffen erkennen. Die seitlich davon plazierten Lanzenbündel mit Löwenfeldzeichen spielen auf die erhoffte Einheit und Stärke des Volkes an.
Wegen des zu diesem Zeitpunkt noch unklaren Standorts des Denkmals gibt Müller keinen Maßstab an und verweist in seinem Text auf dessen Abhängigkeit von der Platzgröße.
Stand: August 2007 [GF]


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum